JAHRESRÜCKBLICK 2006


02.01.2006:
Die Brian May Signature „Mini May“ E-Gitarre (17“ Mensur = ¾ Grösse der original Red Special) kommt in limitierter Auflage in England auf den Markt.

05.01.2006:
“Another One Bites The Dust“ bekommt einen Gold Award für 100.000 legale Downloads in den USA.

06.01.2006:
Der Ticketverkauf für „We Will Rock You – South Africa“ startet.

07.01.2006:
In Nürnberg findet die letzte Vorstellung der Multimediashow „Queen-Heaven“ statt.

12.01.2006:
Bei einer Umfrage von EMI kürten 700.000 Musik-Fans „We Are The Champions“ zum besten Song aller Zeiten.

17.01.2006:
Brian May und Ben Elton sind im Musical Dome in Köln und proben mit den Darstellern textliche und dramaturgische Verbesserungen des Musicals ein.

19.01.2006:
“We Will Rock You“ verlängert seine Aufführungen im Dominion Theatre in London.
Die letzte Vorstellung wird am 07.10.2006 stattfinden.

19.01.2006:
Die Veröffentlichung des QPR Konzertes vom 27.10.2005 in der Saitama Super Arena in Tokyo wird als Doppel-DVD „Live In Japan“ mit unveröffentlichten Bonusmaterial für den 29.03.2006 angekündigt.

20.01.2006:
In einer Presseaussendung wird die Multi-Mediashow „Queen – Heaven“ für den 10.02.2006 im Zeiss Planetarium Wien angekündigt.

22.01.2006:
Im japanischen PayTV wird die QPR Tokyo vom 27.10.2005 wiederholt.

23.01.2006:
Roger Taylor und Paul Rodgers geben in der 4. Kalenderwoche viele USA Print- und Radiointerviews um die kommende US Tour zu promoten.

24.01.2006:
Roger Taylor erklärt in einem Telefon-Interview mit dem Radio-Sender WKLH in Milwaukee, dass ein gemeinsames Studio-Album mit Paul Rodgers geplant ist.

25.01.2006:
In einer Pressemitteilung wird die letzte Vorführung von „We Will Rock You“ im Dominion Theatre für den 07.10.2006 angekündigt. Eine UK Tour des Musicals
ist nach dem Ende im Londoner West End geplant.

26.01.2006:
Die spanische Produktion von „We Will Rock You“ wird für 2 Wochen in Jerez präsentiert.

28.01.2006:
In einem Interview mit „The Rock Radio“ erklärt Paul Rodgers, dass derzeit nach der anstehenden US/Canada Tour keine weiteren konkreten Aktivitäten von QPR geplant sind.

28.01.2006:
Hannah Jane Fox spielt zum letzten Mal die Rolle der „Scaramouche“ im Londoner Dominion Theatre. Brian May spielt zu ihrer Ehre das Gitarrensolo von „Bohemian Rhapsody“ live auf der Bühne.

29.01.2006:
Brian May ist zu Gast bei Tony Iommi´s „Black Sunday“ Radio Show auf Planet Rock.

31.01.2006:
Der QPR Tour Opener „It´s A Beautiful Day Remix“ kann auf iTunes downloaded werden.

31.01.2006:
Die WWRY South Africa Cast wird bekannt gegeben.

03.02.2006:
Die spanische Produktion von „We Will Rock You“ wird für 2 Wochen in Teneriffa präsentiert.

04.02.2006:
Die englische Firma „Optima Strings“ bringt in Zusammenarbeit mit Brian May ein spezielles „Brian May Custom Gauge“ Set mit 24 Karat vergoldeten Gitarren Saiten auf den Markt.

06.02.2006:
DVD Award Regen in Frankreich. Queen bekommen in Frankreich Auszeichnungen für den Verkauf von folgenden DVDs. Platin Award für „Greatest Video Hits II“ (20.000 verkaufte Stück), 3fach Platin für „On Fire – Live At The Bowl“ (60.000 Kopien) und einen Diamond Award für „Live At Wembley Stadium“ (100.000 verkaufte Kopien). „Return Of The Champions“ erreichte Gold Status für 10.000 verkaufte DVDs.

07.02.2006:
Brian May gibt 4 Interviews für die US Presse um die bevorstehende Tour zu promoten.

08.02.2006:
Die amerikanische Firma NECA (National Entertainment Collectibles Assoc) kündigt die Veröffentlichung einer 45 cm grossen Freddie Mercury Action Figur an.

09.02.2006:
Die Österreich Premiere der Lasershow „Queen - Heaven“ findet im Zeiss Planetarium Wien statt. Die anschliessende Premieren-Party wird im Urania-Dachsaal gefeiert.

10.02.2006:
Die Lasershow „Queen - Heaven“ hat im Zeiss Planetarium Wien offizielle Premiere.

12.02.2006:
Brian May wird in der Rolle des Erzähler „Dr. Rockit“ im Science Fiction Musical „Return To The Forbidden Planet“ gefilmt. Die Aufnahmen werden bei den Live
Aufführungen des Musicals auf einem High-Tech Screen gezeigt.

13.02.2006:
Die spanische Produktion von „We Will Rock You“ eröffnet für 2 Wochen im
The Cuyás Teathre in Las Palmas auf Gran Canaria.

16.02.2006:
Brian May besucht „We Will Rock You“ im The Cuyás Teathre in Las Palmas.

23.02.2006:
In Bisley in England beginnen Queen + Paul Rodgers die Rehearsals für die US/Canada Tour.

26.02.2006:
Brian May und Anita Dobson nehmen an den „Laurence Olivier Awards“ (Theatre Acting and Production) im Park Lane Hilton Hotel in London teil.

27.02.2006:
Die Leser des japanischen Magazines „Player“ wählen Paul Rodgers als besten Sänger und Queen auf Platz 3 der besten Bands. Die Japan Tour von QPR wird in der Kategorie „Most Unforgettable Affair“ auf Platz 3 gewählt.

27.02.2006:
Brian May arbeitet an einem Remix des Songs „Golden Days“ von der verstorbenen japanischen Künstlerin Minako Honda, welcher in der englisch sprachigen Version auf ihren Tribute Album veröffentlicht wird.

28.02.2006:
QPR landen in Miami / Florida.

01.03.2006:
Queen + Paul Rodgers geben in den Studios von Rockline Radio in Miami dem DJ Bob Coburn Interviews sowie beantworten Telefonfragen von Fans.

01.03.2006:
Roger Taylor gibt Telefon-Interviews für die „Pittsburgh Post Daily“ und den „Boston Globe“.

01.03.2006:
Das Musical „Return To The Forbidden Planet“ wird bis zum 22.04.2006 im Haymarket Theatre in englischen Basingstoke aufgeführt. Brian May ist in der
Rolle des Erzähler „Dr. Rockit“ auf der Videoleinwand zu sehen.

02.03.2006:
Brian May bestätigt, dass er auf dem kommenden Guns n´ Roses Album „Chinese Democracy“ beim Track „The Catcher In The Rye“ Gitarre spielt.

03.03.2006:
Das „We Will Rock You“ Musical feiert in Köln seine 500 Show.

03.03.2006:
Die spanische Produktion von „We Will Rock You“ wird für 2 Wochen in Valencia präsentiert.

03.03.2006:
Anlässlich des Tourstarts präsentiert Brian May in Miami die neue „Mini May“ Gitarre.

03.03.2006:
Queen + Paul Rodgers starten ihre 23 Städte North American Tour 2006.
Der Tourstart findet in der American Airlines Arena in Miami / Florida statt.
Neue Songs in der Setlist: „Dragon Attack“ und „Take Love“ (neuer Song geschrieben von Paul Rodgers). Zuseher: 5.897

05.03.2006
QPR live: Jacksonville, Fl, Veterans Coliseum
Änderung der Setlist: Kein „Say It´s Not True“. Zuseher: 3.769

06.03.2006:
Brian May kündigt an, dass QPR an einem Day Off der North American Tour ins Studio gehen wollen, um den neuen Song „Take Love“ aufzunehmen.

07.03.2006:
In einer Pressemitteilung wird die Veröffentlichung der DVD „The Making Of A Night At The Opera (Classic Album)“ für den 20.03.2006 angekündigt.

07.03.2006:
QPR live: Duluth, GA, Gwinett Center. Änderung der Setlist. Neuer Song:
„I Want To Break Free“. Zuseher: 9.060

09.03.2006:
QPR live: Washington, DC, MCI Center. Zuseher: 9.475. Während der Show
stürzt Brian May nach „Last Horizon“ in den Graben von Paul Rodgers´ Piano
und verletzt sich am Rücken.

10.03.2006:
QPR live: Worcester, MA, DCU Center. Änderung der Setlist: Kein „`39“.
Zuseher: 12.633

11.03.2006:
Queen + Paul Rodgers und besuchen das Monty Python Musical „Spamalot“ im Shubert Theatre am Times Square in New York.

12.03.2006:
QPR live: Uniondale, NY, Nassau Coliseum. Backstage Gast ist Tony Iommi. Zuseher: 7.697

13.03.2006:
Brian May und Roger Taylor sind Gäste bei der diesjährigen „Rock And Roll Hall
Of Fame“ Zeremonie im Hotel Waldorff Astoria in New York. Heuer werden Black Sabbath in die HoF aufgenommen.

14.03.2006:
QPR live: Philadelphia, PA, Wachovia Spectrum. Zuseher: 12.168

14.03.2006:
In der Sendung „Nights With Alice Cooper“ wird ein Interview mit Brian May gesendet.

14.03.2006:
Die Gewinner der „30th Australian Entertainment „MO“ Theatre Awards“ werden bekannt gegeben. WWRY Australia ist in drei Kategorien nominiert.

16.03.2006:
Brian May besucht die Niagara Fälle.

16.03.2006:
QPR live: Toronto, ON, Air Canada Centre. Änderung der Setlist. Neuer Song: „Under Pressure“. Zuseher: 11.279 (Sold Out).

17.03.2006:
QPR live: Buffalo, NY, HSBC Arena. Zuseher: 8.581

20.03.2006:
QPR live: Pittsburgh, PA, Mellon Arena. Zuseher: 5.021

20.03.2006:
In England wird die DVD „The Making Of A Night At The Opera“ in zwei verschiedenen Versionen veröffentlicht. Die One-Disc Version beinhaltet die
99 minütige BBC TV Dokumentation und die Special Edition zusätzlich eine DVD mit den Videos und Audiokommentaren zu den einzelnen Songs.

20.03.2006:
“Back To The Light“ von Brian May wird in Japan beim Formula 1 - World Championship 2006 als Schlussmusik verwendet.

21.03.2006:
QPR live: Cleveland, OH, Quicken Loans Arena.
Änderung der Setlist: Neue Running Order. Zuseher: 6.218

22.03.2006:
In Japan wird die BBC2 Dokumentation „Classic Night: A Night At The Opera“
auf DVD veröffentlicht.

23.03.2006:
QPR live: Rosemont, Chicago, IL, Allstate Arena. Änderung der Setlist:
Kein „I Want To Break Free“. Neue Running Order. Zuseher: 7.441

23.03.2006:
Die spanische Musical Tour von „We Will Rock You“ wird Torrevieja präsentiert.

23.03.2006:
In einem Videoclip präsentiert Brian May sein neues „Digitech Pedal“.

23.03.2006:
In der Fernsehsendung "Die Ultimative Chart-Show - Die erfolgreichsten Rockstars" landen Queen hinter Deep Purple auf Platz 2.

24.03.2006:
QPR live: Detroit, Auburn Hills, MI, Palace at Auburn Hills.
Zuseher: 10.296 (Sold Out).

24.03.2006:
Die Daten von Solo Konzerten in den USA von Paul Rodgers im Mai und Juli 2006 werden veröffentlicht.

26.03.2006:
QPR live: St. Paul, MN, Xcel Energy Center. Zuseher: 7.923

27.03.2006:
QPR live: Milwaukee, WI, Bradley Center. Zuseher: 6.692

30.03.2006:
Die DVD „Return Of The Champions“ erreicht Platin Status in England.

30.03.2006:
Die spanische Musical Tour von „We Will Rock You“ wird in Cartagena aufgeführt.

31.03.2006:
Queen erhalten einen 3fach Platin Award für die DVD „Queen On Fire Live At The Bowl“ in England.

31.03.2006:
QPR live: Glendale, AZ, Glendale Arena. Zuseher: 8.345

31.03.2006:
In der Schwarzwaldhalle in Karlsruhe werden die „Radio Regenbogen Awards“ vergeben. “We Will Rock You“ Cologne ist unter den Gewinnern.

31.03.2006:
Shakin´ Stevens veröffentlicht die CD/DVD „The Collection“ mit dem Song/Video „Radio“ mit Roger Taylor on drums.

01.04.2006:
QPR live: San Diego, CA, Cox Arena. Zuseher: 6.323

01.04.2006:
Im Adlershof in Berlin findet die Aufzeichnung der Kabel Eins TV-Sendung „Queen – Die Show“ statt. Gäste sind u.a. Jim Hutton, Peter Freestone, Rudi Dolezal, WWRY Cast Cologne, Chris Norman, die Scorpions sowie der deutsche Queen Fan Club.
03.04.2006:
Beim Soundcheck im Arrowhead Pond in Anaheim proben Queen mit den 8 Finalisten der amerikanischen TV-Show „American Idol“ einen Queen Song für die TV Aussendung am 11.04.2006.
03.04.2006:
QPR live: Anaheim, CA, Arrowhead Pond. Zuseher: 6.439

03.04.2006:
Brian May versteigert auf eBay seine Clogs unter dem Motto „Give Landmines The Boot“ zugunsten der Mines Advisory Group.

05.04.2006:
QPR live: San Jose, CA, HP Pavilion. Backstage Gäste sind James Hetfield and Kirk Hammett von Metallica. Zuseher: 8.805

05.04.2006:
Die unoffizielle DVD „Rock Legends 1“ wird vom Label Pony Canyon in Japan veröffentlicht.

06.04.2006:
Brian May, Spike Edney und Danny Miranda nehmen in den Conway Studios in Los Angeles „We Belong“ mit Lynn Carey Saylor auf. Gleichzeitig drehen sie in den Studios ein dazugehörendes Video.

06.04.2006:
Die spanische Produktion von „We Will Rock You“ wird in Almeria präsentiert.

07.04.2006:
QPR live: Las Vegas, NV, MGM Grand Garden. Zuseher: 14.566 (Sold Out)

10.04.2006:
QPR live: Seattle, WA, Key Arena. Zuseher: 8.363

10.04.2006:
Das Zucchero Album „ZU & Co“ mit dem Brian May Track „Il Mare“ feiert eine Million CD Verkäufe in Europa und erhält 4fach Platin Status in Zucchero´s Heimat Italien.

11.04.2006:
QPR live: Portland, OR, Rose Garden. Zuseher: 11.565

11.04.2006:
In der amerikanischen Ausgabe von „Starmania“, „American Idol“ performen die 8 Teilnehmer jeweils einen Queen Song, welcher mit Queen beim Soundcheck in Anaheim geprobt wurde.
Queen sind jeweils vor jedem Auftritt der Finalisten im TV vor 30 Millionen Zusehern zu sehen.

11.04.2006:
Im Zuge von „American Idol“ veröffentlicht Hollywood Records die limitierte Greatest Hits CD „Stone Cold Classics“ mit zwei QPR Live Songs als Bonusmaterial.

11.04.2006:
Passend zur “American Idol“ Vermarktung bietet „iTunes“ „Greatest Video Clips I“ mit 7 Queen Video Clips zu Kauf-Download an.

13.04.2006:
QPR live: Vancouver, BC, Pacific Coliseum. Änderung der Setlist: Neuer Song: Red House (Jimi Hendrix Cover). Zuseher: 13.767

17.04.2006:
Die Höher des Radiosenders "Antenne Bayern" wählen die 1.000 besten Songs aller Zeiten. Auf Platz 1 ist "We Will Rock You".

18.04.2006:
In einer Presseaussendung wird die Veröffentlichung der DVD „Super Live In Japan“ vorgestellt.

20.04.2006:
Die amerikanische Firma NECA (National Entertainment Collectibles Assocation) kündigt eine zweite Freddie Mercury Action Figur für 2007 an.

20.04.2006:
Der neue Mix von „Golden Days“ von Brian May wird auf dem posthumen Album „Kokoro Wo Komete“ von Minako Honda in Japan veröffentlicht.

20.04.2006:
Die Veröffentlichung der DVD „One Night Only“ von Band Du Lac mit einem Gastauftrtitt von Roger Taylor wird für den 05.06.2006 in UK angekündigt.

25.04.2006:
In einer Presseaussendung wird die Veröffentlichung der DVD „Super Live In Japan“ präsentiert.

25.04.2006:
Die South African WWRY Band wird präsentiert.

26.04.2006:
Die unoffizielle DVD „Rock Legends 2“ wird vom Label Pony Canyon in Japan veröffentlicht.

27.04.2006:
Die DVD „Greatest Video Hits 1“ erlangt Platin Status in Spanien.

28.04.2006:
Das Konzert von Queen + Paul Rodgers vom 27.10.2005 in der Saitama Super Arena in Tokyo wird offiziell in Japan als DVD „Live In Japan 2005“ veröffentlicht.

02.05.2006:
In den USA erscheint die unoffizielle Dokumentations-DVD „On The Rock Trail: Queen“.

03.05.2006:
In einer Pressemitteilung wird verkündet, dass WWRY London im Dominion Theatre bis April 2007 verlängert wird.

06.05.2006:
In einer Pressemitteilung wird angekündigt, dass Paul Rodgers ebenfalls bei der „VH1 Rock Honors“ Show in Las Vegas teilnehmen wird.

09.05.2006:
“We Will Rock You – The Musical“ eröffnet im Civic Mandela Theatre in Johannesburg / South Africa. Jim Beach ist bei der Premiere anwesend.

11.05.2006:
Im Dominion Theatre in London wird das 4. Erfolgsjahr von WWRY gefeiert. Brian May spielt bei „Bohemian Rhapsody“ und „The Show Must Go On“ live mit der WWRY Cast.
Roger Taylor und Ben Elton sind ebenfalls anwesend.

15.05.2006:
Im deutschen TV-Sender „Kabel Eins“ wird die Sendung „Queen – Die Show“ gezeigt.

21.05.2006:
Brian May besucht eine Vorstellung von „We Will Rock You“ im Musical Dome
in Köln.

23.05.2006:
Queen proben mit den Foo Fighters für den Auftritt bei „VH1 Rock Honors“.

23.05.2006:
Def Leppard veröffentlichen die CD „Yeah!“ mit Cover Versionen. Auf der exklusiven Bonus CD der amerikanischen Verkaufskette „Wallmart“ befindet sich eine Cover Version von „Dear Friends“.

25.05.2006:
Im Mandalay Bay Events Center in Las Vegas wird die Sendung „VH1 Rock Honors“ aufgenommen. VH1 zollt mit dieser Show den Rockgrössen Queen, Def Leppard, Judas Priest und Kiss Tribute. Queen spielen live mit Paul Rodgers und den Foo Fighters. „WWRY / WYTC“ spielen Queen mit Unterstützung von Dave Grohl und Taylor Hawkins on drums mit drei (!!!) Drummern. Regie führte für die
TV-Übertragung David Mallet.

25.05.2006:
“Greatest Hits“ erreicht 8x Platin Status für den Verkauf von 8 Millionen Kopien des Albums in den USA.

26.05.2006:
Für Freddie Mercury´s 60. Geburtstag im September wird eine eigne website ins Leben gerufen. Die Startseite von www.loveroflifesingerofsongs.com wird vorgestellt.

27.05.2006:
In einem Studio in Los Angeles nimmt Meat Loaf gemeinsam mit Brian May den Song „Bad For Good“ auf. Die Nummer wird am 31.10.2006 auf dem Meat Loaf Album „Bat Out Of Hell Vol. 3 – The Monster Is Loose“ veröffentlicht werden.

31.05.2006:
Die Show „VH1 Rock Honors“ wird im amerikanischen TV gesendet.

31.05.2006:
Die Brian May CD “Back To The Light“ wird in Japan wiederveröffentlicht.

05.06.2006:
In der Shoreditch Town Hall in London erhält Brian May den „MOJO Les Paul Award“ für seinen lebenslangen Beitrag zur populären Musik von Jeff Beck überreicht.

05.06.2006:
In England wird die DVD „One Night Only Live“ vom Konzert in Wintershall am 11.06. 2005 von Gary Brooker´s Band Du Lac mit einem Gastauftrtitt von Roger Taylor veröffentlicht.

05.06.2006:
Die "gequakte tierische Version" von "We Are The Champions (Ding A Dang Dong") von "The Crazy Frog" wird als britischer Beitrag zur Fußball WM veröffentlicht.

07.06.2006:
Brian May und Roger Taylor besuchen das Guns N´ Roses Konzert in London´s Hammersmith Apollo.

12.06.2006:
Die DVD „The Queen At Eighty“ von Queen Elisabeth II wird veröffentlicht. Brian May ist mit seinem legendären Auftritt mit „God Save The Queen“ am Dach des Buckingham Palace´s vertreten.

13.05.2006:
Brian May ist bei den Auditions für WWRY Zürich im Musical Dome in Köln anwesend.

16.06.2006:
Carmine Appice´s „Guitar Zeus Project“ veröffentlicht in England das Album „Ulimate Guitar Zeus“ mit Brian May beim Song „Nobody Knows“.

16.06.2006:
Brian May überreicht bei der „Silver Clef Annual Lunch And Awards Ceremony“ im Park Lane Hilton in London den Foo Fighters den Award als „Beste internationale Band“.

17.06.2006:
Beim Konzert der Foo Fighters in London´s Hyde Park spielen Brian May und Roger Taylor als Special Guest „WWRY“ und „Tie Your Mother Down“ vor 85.000 Zuseher. Bei „TYMD“ übernimmt der Foo Fighter´s Drummer Taylor Hawkins die Lead Vocals.

19.06.2006:
iTunes veröffentlicht eine „We Are The Champions EP“ zum Download. Folgende Versionen befinden sich auf der EP: Original, Live Wembley Stadion, QPR und WWRY Cast Germany.

21.06.2006:
Brian May präsentiert die „Red Special Acoustic“ Gitarre.

27.06.2006:
Brian May nimmt im Londoner Abbey Road 2 Studio mit Sir Cliff Richard und Brian Bennett (Drummer von The Shadows) 2 neue Versionen von „Move It“
für das kommende Cliff Richard Album „Duets“ auf.

03.07.2006:
Die ersten 4 Plätze der DVD Charts in New Zealand belegen Queen DVDs.

05.07.2006:
Brian May und Diana Ross sind im Studio um eine Coverversion von „Crazy Little Thing Called Love“ aufzunehmen.

05.07.2006:
“We Will Rock You – The Musical“ eröffnet im Theatre Cape Town in Artscape / South Africa.

06.07.2006:
Brian May ist mit Brian Bennett im Studio um die neuen Versionen des Cliff Richard Hits „Move It“ zu mixen.

07.07.2006:
Die DVD „One Night Only Live“ von der Band Du Lac wird im deutschsprachigen Raum veröffentlicht.

10.07.2006:
DVD Platin Award Regen: 6x Platin für „Greatest Video Hits 1“ und 3x Platin für „Queen On Fire Live At The Bowl“ in Australien. In den USA erhalten „Live At Wembley Stadium“ 5x Platin und „Queen On Fire Live At The Bowl“ Platin Auszeichnungen.

12.07.2006:
Heute vor 20 Jahren spielten Queen die zweite ihrer legendären "Magic Tour" Shows im Londoner Wembley Stadium, welche auf der DVD "Live At Wembley Stadium" dokumentiert ist.
14.07.2006:
Brian May ist Gast bei Prince Charles in einer Special Garden Party im Buckingham Palace für „Prince's Trust Volunteers“.
16.07.2006:
Brian May spielt mit Mazz Murray „Who Wants To Live Forever“ im Novello Theatre in London bei einer Musical Tribute Gala für den verstorbenen Theaterschauspieler Dan Crawford mit dem Titel „A Love Letter To Dan“.
18.07.2006:
Die unoffizielle DVD „Bohemian Champions – Interviews“ wird veröffentlicht.

19.07.2006:
Brian May feiert seinen 59. Geburtstag.

26.07.2006:
Roger Taylor feiert seinen 57. Geburtstag.

31.07.2006:
Die neue Freddie Mercury website www.loveroflifesingerofsongs.com ist online.

31.07.2006:
Die unoffizielle DVD „Queen – Under Review 1980 – 1991“ wird veröffentlicht.

04.08.2006:
Die amerikanische Firma NECA (National Entertainment Collectibles Association) veröffentlicht eine 45 cm grosse Freddie Mercury Action Figur, welche ein Queen Medley spielt.

08.08.2006:
Die unoffizielle DVD „Music Box Biographical Collection“ wird veröffentlicht.

09.08.2006:
Vor 20 Jahren fand Queen´s Last Concert in Knebworth statt.

10.08.2006:
Zur Promotion der kommenden Freddie Mercury Releases versendet EMI Promo CDs, 12“ Vinyls und DVDs an Medien und Kooperationspartner.

10.08.2006:
Unter dem Duo-Namen „Felix & Arty“ gibt es bei Queenonline den Song „Woman You´re So Beautiful“ von Roger Taylor und seinen Sohn Felix zum downloaden.

12.08.2006:
Die 100. Vorstellung von „We Will Rock You South Africa“ findet in Artscape im Theatre Cape Town statt.

18.08.2006:
Brian May bekommt den „2006 NSA Award“ von National Stereoscopic Association verliehen für den „Best Stereo World Article“ in „Modern Stereocopy“ für den Artikel
„T.R. William´s Scenes In Our Village“ über den Stereophotographen T.R. Williams.

19.08.2006:
John Deacon feiert seinen 55. Geburtstag.

21.08.2006:
Brian May ist im Studio um ein Gitarren Solo für eine spanische Coverversion von „Too Much Love Will Kill You“ von MOMO aufzunehmen

28.08.2006:
In einer Pressemitteilung wird das Projekt „SWRY – Schools Will Rock You“ vorgestellt. Queen + Ben Elton geben mit SWRY Schulen die Möglichkeit das Erfolgsmusical auf ihre eigene Weise zu interpretieren. Umfangreiches Lehrmaterial wird den jungen Schülern zu Verfügung gestellt und mit dem „Galileo Award“ wird die beste Aufführung gekürt.

30.08.2006:
Die Hörer des holländischen Radiosenders „Mi Amigo“ wählten die TOP 10.000. „Bohemian Rhapsody“ wurde Nummer 1.

30.08.2006:
Die CD „The Very Best Of Freddie Mercury“ wird in Japan veröffentlicht.

01.09.2006:
Anlässlich von Freddie Mercury´s 60. Geburtstag wird „The Very Best Of Freddie Mercury“ als Standard Einzel CD und als Limited Edition 2CD Set mit Remixen veröffentlicht. Gleichzeitig erscheint das 2 DVD Set „Lover Of Life, Singer Of Songs“.

01.09.2006:
In Deutschland und Italien wird die Freddie Mercury CD Single „Love Kills (Sunshine People Remix)“ veröffentlicht.

01.09.2006:
In Holland wird die Freddie Mercury CD Single „Love Kills (Rank 1 Radio Remix)“ im Cardsleeve veröffentlicht.

01.09.2006:
Der Bildband "A Tribute To Queen" der Rex Collection erscheint in einer gebundenen Version in deutscher Sprache.

01.09. und 02.09.2006:
In Montreux findet zum 4ten Mal der „Freddie Mercury Montreux Memorial Day“ statt.

02.09.2006:
„The Queen Symphony“ unter der Leitung von Tolga Kashif wird im Rahmen des „Freddie Mercury Montreux Memorial Day“ live aufgeführt. Im ersten Teil des Konzerts präsentiert Thierry Lang Werke in Welt-Erstaufführung am Klavier.

04.09.2006:
Das „Video Album Downloads Part 1“ wird bei iTunes veröffentlicht.

04.09.2006:
Das Freddie Mercury Buch „A Life, In His Own Words“ wird in England veröffentlicht.

04.09.2006:
Das Queen + Ben Elton Projekt „SWRY – Schools Will Rock You“ startet.

05.09.2006:
Freddie Mercury hätte seinen 60. Geburtstag gefeiert.

05.09.2006:
Im Dominion Theatre in London findet eine spezielle „WWRY Freddie Mercury 60th Birthday Party Performance“ statt.
Brian May und Roger Taylor spielen einen Acoustic Set sowie mit der WWRY Cast.

05.09.2006:
Bei den WWRY Musical Aufführungen in Köln, Südafrika und Japan finden offizielle Freddie Mercury Geburtstags-Shows statt.

05.09.2006:
Im Zeiss Planetarium in Wien findet die „Freddie Mercury Star Night“ statt.

05.09.2006:
Brian May ist Gast in der „Sharon Osbourne Show“.

07.09.2006:
Im ORF wird wieder „The Untold Story“ gezeigt.

08.09.2006:
Zur Ehrung von Freddie Mercury´s Geburtstag wird bis 22.10.2006 die „Proud Galleries Photographic Exhibition“ in London gezeigt.

12.09.2006:
Im TV-Sender „ITV ARTS“ wird die neue Dokumentation „Freddie Mercury: A Kind Of Magic“ gesendet.

18.09.2006:
Vor 30 Jahren fand das legendäre Free Concert im Hyde Park statt.

19.09.2006:
Die Startseite von „BANG! The Complete History Of The Universe“ ist unter www.banguniverse.com online.

19.09.2006:
Nelson Mandela wird von Amnesty International zum „Botschafter des Gewissens“ 2006 ernannt.

21.09.2006:
Brian May probt mit der Band McFly die Nummer „Don´t Stop Me Now“ für seinen Gastauftritt bei deren Konzert in der Wembley Arena in London.

22.09.2006:
Brian May spielt als Special Guest beim Konzert von McFly in der Wembley Arena „Don´t Stop Me Now“ und ein Gitarren Solo.

22.09.2006:
Roger Taylor tauft die Jacht von Sir Robin Knox-Johnston's in Gunwharf Keys, Portsmouth auf den Namen „Saga Insurance“.

26.09.2006:
Brian May ist auf La Palma und beschäftigt sich mit dem größten Teleskop der Kanaren.

27.09.2006:
Das 107 Minuten lange Audio Book „Freddie Mercury Talking To David Wigg“ wird bei Queenonline als exklusiver Download veröffentlicht.

29.09.2006:
Diana Ross veröffentlicht das Album „I Love You“ mit der Coverversion von „Crazy Little Thing Called Love“ mit Brian May.

30.09.2006:
Im Zeiss Planetarium in Wien findet die letzte Vorführung der Multimedia Show „Queen-Heaven“ statt.

30.09.2006:
Brian May ist bei der Premiere des Boney M. Musicals „Daddy Cool“ im Shaftesbury Theatre in London anwesend.

01.10.2006:
Paul Rodgers startet in der City Hall in Sheffield seine UK Solo Tour.

02.10.2006:
Der „Felix & Arty“ Song „Woman You´re So Beautiful“ steht zum generellen Download bereit.

03.10.2006:
Paul Rodgers erhält im Rahmen der BMI Awards im Ballroom des Londoner Dorchester Hotel einen „Million-Air Award“ für mehr als 3 Millionen Radioeinsätze von „All Right Now“.
Brian May und Roger Taylor kommen mit Paul Rodgers.

03.10.2006:
Paul Rodgers gibt in der Royal Albert Hall in London im Zuge seiner UK Solo Tour ein Konzert. Roger Taylor, Brian May und Anita Dobson sind im Publikum anwesend.

03.10.2006:
“We Will Rock You – The Musical“ eröffnet im Playhouse in Durban / South Africa.

04.10.2006:
Brian May, Roger Taylor und Ben Elton sind bei der ersten Aufführung von „The Little Britain“ in London anwesend.

04.10.2006:
Brian May´s DigiTech Pedal erhält von der UK „Music Industry Association (BMI)“ einen Award für „Effects Pedal Of The Year“.

07.10.2006:
In Dominion Theatre in London findet die „First Final Performance“ von „We Will Rock You“ statt. Das Musical hätte seine letzte Vorstellung gehabt, wurde jedoch verlängert. Brian May spielt „Bohemian Rhapsody“ und hält eine Ansprache. Roger Taylor ist im Publikum anwesend.

11.10.2006:
Brian May und Roger Taylor präsentieren im „The Roadhouse“ in London
den ersten „Freddie Mercury Award For Live Music“ an Roger Daltrey und Pete Townshend von The Who im Rahmen der „New Vodafone Live Music Awards“.

13.10.2006:
Das letzte Konzert der UK Solo Tour von Paul Rodgers im Clyde Auditorium in Glasgow wird für eine DVD Veröffentlichung gefilmt.

14.10.2006:
Queen + Paul Rodgers sind im Studio um ein neues Album aufzunehmen.

14.10.2006:
Der DoRo Film „The Untold Story“ wird in japanischen Kinos gezeigt. Bei der Premiere in Tokyo sind Rudi Dolezal und Hannes Rossacher anwesend.

16.10.2006:
„The Very Best Of Freddie Mercury Solo – Lover Of Life Singer Of Songs“ erreicht in England Gold Status für über 100.000 verkaufte Kopien.

16.10.2006:
Die website von „BANG! The Complete History Of The Universe“ ist online.

16.10.2006:
Brian May gibt Interviews u.a. für „Radio 4“ über die Veröffentlichung des Buches „BANG!“.

16.10.2006:
Meat Loaf spielt alle drei "Bat Out Of Hell" Alben live in der Royal Albert Hall in London. Brian May ist im Publikum anwesend.

17.10.2006:
Brian May ist Premierengast bei der West End Premiere von „Spamalot“ in London.

18.10.2006:
Das Video „We Belong“ von Lynn Carey Saylor und Brian May, Spike Edney und Danny Miranda hat auf der website von Lynn Carey Saylor Weltpremiere.

18.10.2006:
Der Pre-Sale des Albums „You Like It Clean“ von Lynn Carey Saylor startet. Auf dem Album befinden sich die Brian May Collaborations „We Belong“ und eine remixte und neu eingesungene Version von „If We Believe“.

19.10.2006:
Das Radioprogramm „Radio 4“ sendet das Brian May Interview über die Veröffentlichung des Buches „BANG!“.

20.10.2006:
Das neue Album „Bat Out Of Hell Vol. 3 – The Monster Is Loose“ von Meat Loaf wird veröffentlicht. Brian May spielt bei der Nummer „Bad For Good“ Gitarren.

20.10.2006:
Queenonline versteigert auf ebay in den nächsten 6 Wochen über 60 Queen Memorabilia und Raritäten zugunsten des Mercury Phoenix Trust.

23.10.2006:
Brian May ist Gast in der Sendung „BBC 1 Breakfast“ und promotet das Buch „BANG!“.

23.10.2006:
Eine Pressekonferenz von Carlton Books für das Buch „BANG! The Complete History Of The Universe“ mit Brian May, Sir Patrick Moore und Chris Lintott findet in The Royal Society in London statt. Brian May bestätigt, dass er, Roger Taylor und Paul Rodgers derzeit im Studio sind, um ein neues Queen + Paul Rodgers Album aufzunehmen.

23.10.2006:
Das Buch „BANG! The Complete History Of The Universe“ von den Autoren Brian May, Patrick Moore und Chris Lintott wird in England veröffentlicht.

23.10.2006:
In England wird die Comedy Serie „Fun At The Funeral Parlour“ auf DVD veröffentlicht. Brian May hat die Titelmelodie dazu aufgenommen.

23.10.2006:
Das CD/DVD Set „A Night At The Opera“ wird in der Kategorie „Best Re-issue“ für die „Classic Rock Roll Of Honour“ Awards vom englischen „Classic Rock Magazin“ nominiert.

25.10.2006:
Brian May gibt ein Interview über „BANG!“ dem „BBC Newsnight Review“.

26.10.2006:
Gold für Freddie Mercury in Spanien! Die DVD „LOLSOS“ erreicht für 10.000 verkaufte Exemplare und die CD „LOLSOS – The Very Best Of“ für 40.000 verkaufter Kopien Gold Status.

27.10.2006:
BBC2 sendet das Brian May Interview mit dem „Newsnight Review“.

29.10.2006:
„Bohemian Rhapsody“ wird in New Zealand als bester britischer Song aller Zeiten gewählt.

30.10.2006:
Brian May gibt zu der Veröffentlichung von „BANG!“ Interviews mit „The Independent“, „Imperial College Student Newspaper“ und „Earth And Sky Radio“.

30.10.2006:
Das unauthorisierte 3-CD Set „Collectors Box“ mit gesprochenen Biographien und Band Interviews wird in England veröffentlicht.

01.11.2006:
In einer Pressemitteilung wird die kanadische Produktion von WWRY Toronto vorgestellt. Die Previews starten am 14.03.2007 und Premiere in Canon Theatre wird am 10.04.2007 sein.

02.11.2006:
Im Theater 11 in Zürich findet eine Pressekonferenz mit Brian May, Roger Taylor und Ben Elton statt, um WWRY Zürich zu promoten.

03.11.2006:
Sir Cliff Richard veröffentlicht das Album „Two´s Company – The Duets mit einer Neuauflage von „Move It“ mit Brian May.

05.11.2006:
„The Sunday Programme“ auf ITV1 sendet das Interview, welches David Mills mit Brian May und Sir Patrick Moore bei der Pressekonferenz von „BANG!“ am 23.10.2006 geführt hat.

06.11.2006:
Im Langham Hotel in London werden die „Classic Rock Awards“ vergeben. Brian May und Roger Taylor erhalten die Awards für „Best Reissue“ für „A Night At The Opera“ und den „Classic Songwriter Award“. Brian May präsentiert den „Living Legend Award“ für Alice Cooper.

06.11.2006:
Brian May und Roger Taylor bekommen bei den „Classic Rock Awards“ von VH1 den Award für „The Nation´s Favourite And Best-Selling Album“ für den Verkauf von über 5,4 Millionen Exemplaren von „Greatest Hits“ verliehen.

07.11.2006:
Brian May und Brian Bennett sind Special Guests beim Konzert von Cliff Richard in Wembley und spielen „Move It“. Das Konzert wird gefilmt und für den Video Clip von „Move It“ verwendet.

14.11.2006:
Roger Taylor hält die Rede zur Aufnahme von Led Zeppelin in die „UK Hall Of Fame“ und übergibt die Auszeichnung an Jimmy Page im Alexander Palace in London. Anschliessend spielt Roger Taylor in der „George Martin Tribute Band“ mit einem 31 köpfigen Orchestra und dem London Community Gospel Choir die Beatles Songs ‘Golden Slumbers’, ‘Carry The Weight’ und ‘The End’ zur Ehrung
der Aufnahme von Sir George Martin in die „UK Hall Of Fame“.

14.11.2006:
Roger Taylor gibt Mark Radcliffe von BBC Radio 2 ein Interview.

14.11.2006:
“We Will Rock You – The Musical“ wird wieder im Shinjuku Koma Theatre in Tokyo aufgeführt. Die Shows mit der australischen Cast werden bis 24.12.2006 gespielt.

15.11.2006:
Brian May arbeitet an dem Video Clip „Move It“ von Cliff Richard.

15.11.2006:
3 SAT zeigt eine neue Rudi Dolezal und Hannes Rossacher Dokumentation „Queen und Budapest – How We Won The East“ mit Konzertausschnitten von 1986 und 2005, Backstage Szenen und Interviews.

16.11.2006:
In einer Presseaussendung wird veröffentlicht, dass „Greatest Hits“ mit 5,407,587 verkaufter Kopien das „Best Selling Album Of All Time“ ist. Platz 2 belegen The Beatles mit 4,803,292 verkaufter „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ Alben und Platz 3 Oasis mit 4,304,504 „What's The Story Morning Glory“ Kopien. Platz 7 geht wieder an Queen mit 3,631,321 verkauften Stück von „Greatest Hits II“.

16.11.2006:
Die „Queen Symphony“ von Tolga Kashif wird in Groningen / Holland aufgeführt.

17.11.2006:
Das Collectors Edition Deluxe Box Set “Lover Of Life Singer Of Songs“ von Freddie Mercury mit der „Best Of“ Doppel CD und der „LOLSOS“ Doppel DVD wird
in einer limitierten Auflage veröffentlicht.

18.11.2006:
Im Theater 11 in Zürich findet die erste Preview von WWRY Zürich statt.
Die Previews dauern bis 30.11.2006.

20.11.2006
In einer Pressemitteilung wird die Veröffentlichung der Doppel DVD „Hyde Park Live In London / Skin And Bones Live In Hollywood“ von den Foo Fighters beworben. Auf der DVD befindet sich das Foo Fighters Konzert im Hyde Park vom 17.06.2006, bei welchem Brian May und Roger Taylor „Tie Your Mother Down“ (mit WWRY Intro) gespielt haben.

20.11.2006:
In England wird die DVD „Hyde Park Live In London / Skin And Bones Live In Hollywood“ von den Foo Fighters veröffentlicht.

20.11.2006:
Der Video Clip von „Tie Your Mother Down“ vom Hyde Park Konzert der Foo Fighters mit Brian May und Roger Taylor kann im Queen / Foo Fighters Media Player im Internet angesehen werden.

20.11.2006:
Der Kartenvorverkauf für die kanadische Produktion WWRY Toronto startet.

20.11.2006:
Die „Pinocchio“ Soundtrack Nummer „What Are We Made Of“ von Brian May und Sissel wird in Norwergen auf dem Greatest Hits Album „De Beste 1986 – 2006“ von Sissel veröffentlicht.

21.11.2006:
In einer Pressemitteilung wird die US Veröffentlichung der 2CD „Lover Of Life Singer Of Songs – The Very Best Of Freddie Mercury Solo“ beworben.

21.11.2006:
Hollywood Records veröffentlicht die 2CD „Lover Of Life Singer Of Songs – The Very Best Of Freddie Mercury Solo“ in North America.

21.11.2006:
Das Buch „BANG! The Complete History Of The Universe“ wird vom „Sky At Night Magazine“ zum „Buch des Monats“ gewählt.

22.11.2006:
Das 2 DVD Set „Lover Of Life, Singer Of Songs“ von Freddie Mercury wird in Japan veröffentlicht.

23.11.2006:
Brian May nimmt einige Tracks für Kerry Ellis auf.

24.11.2006:
Vor 15 Jahren verlor Freddie Mercury seinen Kampf gegen AIDS.

24.11.2006:
„Bohemian Rhapsody“ wird erneut Nummer 1 der „Top 2000“ von Radio 2 in Holland.

24.11.2006:
Das Audio Book „Talking To David Wigg“ von Freddie Mercury wird bei iTunes veröffentlicht.

25.11.2006:
In „Die Bühne“ in Purkersdorf präsentiert Rudi Dolezal die exklusive Weltpremiere der neuen DoRo Dokumentation „Freddie Mercury: Himself“.

25.11.2006:
Der TV Kanal 3 SAT zeigt die DoRo Doku „Freddie Mercury: Himself“.

25.11.2006:
Brian May besucht das Konzert von Motörhead in der Brixton Academy in London.

25.11.2006:
Das Dominion Theatre in London gewinnt den „Eco Award“ für „London Mayor’s Extra Mile Award For Innovation In Creating A Sustainable Workplace“.

27.11.2006:
Brian May besucht das Konzert von TOOL in Wembley.

28.11.2006:
Brian May versteigert auf ebay seine signierten Clogs zugunsten „MAG (Mines Advisory Group) – Give Landmines The Boot“.

30.11.2006:
Das Concert Tourprogramm von der Queen + Paul Rodgers North American Tour 2006 wird mit dem „M-real Canada Award Of Excellence“ ausgezeichnet.

30.11.2006:
Die Pressepremiere von “WWRY Zürich“ findet im Theater 11 in Zürich statt.

03.12.2006:
“We Will Rock You – The Musical“ feiert Gala-Premiere im Theater 11 in Zürich.

03.12.2006:
Brian May und Roger Taylor kündigen in einem Interview mit Thomas Zeidler ein Doppel-Album und eine Tour von Queen + Paul Rodgers für 2007 an.

05.12.2006:
“We Will Rock You – The Musical“ wird in Zürich aufgeführt. Die Show wird bis zum 01.04.2007 gezeigt.

06.12.2006:
Paul Rodgers kündigt die Veröffentlichung seiner Solo Live DVD mit dem Konzert vom 13.10.2006 in Glasgow für Frühjahr 2007 an.

07.12.2006:
Brian May signiert das Buch „BANG! The Complete History Of The Universe“ bei einer Autogrammstunde bei „Waterstone´s“ in London.

07.12.2006:
Das Label „Escape Music“ veröffentlicht die Alben „Phenomena I“, „Phenomena II -Dream Runner“ und „Phenomena III – Inner Vision“ als 3 CD Digipack remastered mit Bonus Tracks. Brian May spielt auf „Phenomena III – Inner Vision“ bei der Nummer „A Whole Lot Of Love“. Weitere Musiker: Cozy Powell und Neil Murray.

08.12.2006:
Im Bisley Pavilion in Bisley/Surrey findet die „SAS Christmas Party“ von Spike´s All Star Band statt. Roger Taylor und sein Sohn Felix feiern ihr Live Debüt als „Felix & Arty“.

09.12.2006:
Brian May und Roger Taylor fliegen über das Wochenende nach Toronto um die Final Auditions von WWRY Toronto zu überwachen und eine Pressekonferenz abzuhalten.

11.12.2006:
Der Cliff Richard & Brian May & Brian Bennett Song „Move It“ wird mit „21st Century Christmas“ in England als „Double A-Side“ CD Single, 7“ Vinyl Single und Digital Download veröffentlicht.

11.12.2006:
Unter dem Titel „Queen vs Miami Project“ werden Remixe von „Another One Bites The Dust“ als Download veröffentlicht.

11.12.2006:
Eine neue website für „Schools Will Rock You Spain“ ist unter www.schoolswillrockyou.es in Spanien online.

11.12.2006:
Die Veröffentlichung des Buches „Freddie Mercury: A Life, In His Own Words“ wird in den Sprachen Deutsch, Russisch, Japanisch und Portugiesisch angekündigt.

14.12.2006:
Queen werden als „Best Vocal Group Of 1970s“ für die Aufnahme in die „Vocal Group Hall Of Fame“ nominiert.

17.12.2006:
Paul Rodgers feiert seinen 57. Geburtstag.

18.12.2006:
Remixe von „Another One Bites The Dust“ von „Queen vs Miami Project“ werden als Maxi CD und 12“ Clear Vinyl in England veröffentlicht.

18.12.2006:
Brian May ist Gast in der „New Paul O´Grady Show“ um das Buch „BANG! The Complete History Of The Universe“ zu promoten.

23.12.2006:
"Thank God It´s Christmas" wird von den Hörern von "Capital Gold" als bester Weihnachts-Song gewählt.

25.12.2006:
Remixe von „Another One Bites The Dust“ von „Queen vs Miami Project“ werden als 7" Picture Disc in England veröffentlicht.

27.12.2006:
Brian May wird in die "Chop Shop Radio Hall Of Fame" aufgenommen.

TO BE CONTINUED ......................

DIE LEGENDE LEBT –
DIE ERFOLGSSTORY GEHT WEITER !

 

Zurück zum Index