JAHRESRÜCKBLICK 2005

01.01.2005:
Kate Hoolihan, die „Killer Queen“ von WWRY Australia, gewinnt den Theatre Award 2004 in der Kategorie „Beste Weibliche Rolle in einem Musical“.

04.01.2005:
„46664 - 1 Year On – EP“ mit der Studioversion von „Invincible Hope“ von Nelson Mandela feat. Queen wird zum download auf iTunes freigegeben.

04.01.2005:
„We Are The Champions“ wird für die „Public´s All Time Favourite British Single“
bei den Brit Awards nominiert.

04.01.2005:
Das WWRY-Musical in Köln spendet bei einer ZDF-Spendengala 150.000 EUR zu Gunsten der Tsunami-Flutopfer in Südasien.

07.01.2005:
Queen + Paul Rodgers kündigen die erste Show in Europa für den 28.03.2005 in der Brixton Academy in London an. Die Tickets erhalten nur Fans in einer Lotterie.

08.01.2005:
Die WWRY Russia Cast spielen ihren ersten Gig in der Moskauer Club Szene. Die Performance der Queen Songs (in englisch und russisch gesungen findet im Club „B2“ statt.

10.01.2005:
Der Ticketvorverkauf für die Queen + Paul Rodgers Show in der Wiener Stadthalle startet.

12.01.2005:
Im Dominion Theatre findet die 1.000 Aufführung von „We Will Rock You“ statt.
Anlässlich der Flutkatastrophe in Südasien steht die Show unter dem Motto „We Will Rock You – A Benefit For The UNICEF Tsunami Appeal“. Brian May und Roger Taylor spielen eine spezielle One-Off Live Performance mit der WWRY Cast.

12.01.2005:
Brian May und Roger Taylor sind Gäste in der englischen TV Sendung „London Tonight“ und sprechen über die 1.000 WWRY Vorführung und das Tsunami Disaster.

12.01.2005:
Die Lasershow „Queen – Heaven“ hat im Planetarium in Nürnberg Premiere.

12.01.2005:
In Japan erscheint zur Promotion von „Queen Jewels II“ eine 1 Track Promo CD
mit dem High Definition Mix 2005 von „Teo Torriatte“.

14.01.2005.
Der Vorverkauf der Queen + Paul Rodgers Tickets für Deutschland startet.

17.01.2005:
Brian May ist auf dem englischen Sender „Capital Radio“ mit einem Beitrag für „RadioAid“ für die Tsumami Flutopfer zu hören.

18.01.2005:
In Amerika veröffentlicht US iTunes „46664 - 1 Year On – EP“ mit der Studioversion von „Invincible Hope“ von Nelson Mandela feat. Queen.

19.01.2005:
Queen + Paul Rodgers fordern ihre Fans via Homepage auf, ihre Dream Setlist für die kommende Tour zu erstellen.

21.01.2005:
Eine offizielle Pressemitteilung mit allen Details der Queen + Paul Rodgers Tour wird veröffentlicht.

22.01.2005:
Offizieller Verkaufstart für alle noch nicht im Verkauf befindlichen Queen + Paul Rodgers Konzerte.

26.01.2005:
In Japan erscheint exklusiv die CD „Jewels II“ mit dem „High Definition Mix 2005“ von „Teo Torriatte“ und einem CD-ROM Part von „We Will Rock You“ und „Sheer
Heart Attack“ von der DVD „Queen On Fire Live At The Bowl“.

28.01.2005 und 29.01.2005:
Im Musical Dome in Köln wird die Aufführung von „We Will Rock You – The Musical“ für eine CD Veröffentlichung aufgenommen.


29.01.2005:
Brian May bewirbt auf seiner Homepage eine „spezielle Ankündigung“ mit dem Slogan „Watch This Space“.

01.02.2005:
Anita Dobson erhält den „Whatsonstage Theatregoers Award 2005“ für ihre Rolle in
„Thoroughly Modern Millie at the Shaftesbury“.

03.02.2005:
Die spanische Produktion von „We Will Rock You“ eröffnet im Theatro Olympia
in Valencia. Das Musical wird in dieser Stadt bis zum 27.02.2005 aufgeführt.

08.02.2005:
Das Line-Up der Queen + Paul Rodgers Touring Band wird veröffentlicht.
Das Trio wird live von Spike Edney, Jamie Moses und Danny Miranda (Bass
WWRY Las Vegas) verstärkt.

08.02.2005:
„The Platinum Collection“ erhält für 3 Millionen verkaufter Kopien 3fach Platin
in Europa.

08.02.2005:
Für Renault gibt es in Frankreich eine neue TV-Werbung mit „One Vision“ als Musik. Gleichzeitig wird „One Vision“ für die Radiostationen als Single wiederveröffentlicht.

09.02.2005:
Die Brit Awards werden in London vergeben. Brian May präsentiert den „Best Rock Award“ für Franz Ferdinand. „We Are The Champions“ wird von Robbie Williams´ „Angels“ in der Kategorie „Beste Britische Single der letzten 25 Jahre“ geschlagen.

10.02.2005:
Brian May gibt den Journalisten Thomas Zeidler ein Telefon Interview für die österreichische Tageszeitung „Kurier“.

14.02.2005:
In Roger Taylor's Studio nahe Guildford in Surrey, UK starten die Rehearsals für
die Queen + Paul Rodgers Tour.

18.02.2005:
In Oslo kündigt Nelson Mandela ein weiteres 46664 Konzert mit dem Titel „46664 Arctic“ für den 11.06.2005 in Tromso / Norwegen an.

27.02.2005:
In der österreichischen Tageszeitung „Kurier“ wird das Interview von Thomas Zeidler mit Brian May veröffentlicht.

01.03.2005:
Brian May wird mit seinen Guitarheros Jimmy Page, Eric Clapton und Jeff Beck
von Queen Elizabeth II im Buckingham Palace anlässlich einer Ehrung der British Music Industry empfangen.

02.03.2005:
Queen + Paul Rodgers verlegen die Tour Rehearsals in die Bray Studios.

06.03.2005:
Im Estrada Theatre in Moskau findet die letzte Vorführung der russischen Version von „We Will Rock You“ statt.

06.03.2005:
Paul Rodgers sagt alle geplanten Solo Konzerte 2005 zugunsten der Queen + Paul Rodgers Tour ab.

10.03.2005:
In der HNK Hall in Tokyo werden der Japan Gold Disc Award 2005 vergeben.
Die CD „Queen Jewels“ gewinnt den Award in den Kategorien „Rock & Pop Album
Of The Year“ und „Artist Of The Year International“.

11.03.2005:
In einer offiziellen Pressemitteilung werden 6 zusätzliche Konzerte der Queen + Paul Rodgers Tour angekündigt.

11.03.2005:
Der englische Radiosender „Capitol Gold“ veranstaltet einen „Queen Day“. Bei „Capital Gold Queen Special“ werden neue Interviews, Livemitschnitte und Queen Rock Specials gesendet.

11.03.2005:
Das Video „(Is This The Way To) Amarillo“ für „Comic Relief“ von Peter Kay und Tony Christie wird in der englischen „Parkinson Show“ erstmals gezeigt. Brian May und Roger Taylor wirken in dem Charity Video mit.

12.03.2005:
In Australien findet die letzte Vorstellung von „We Will Rock You – The Musical“ statt.

14.03.2005:
Die Charity CD Single „(Is This The Way To) Amarillo“ für „Comic Relief“ von Peter Kay und Tony Christie wird mit dem CD Video mit Brian May und Roger Taylor veröffentlicht.

15.03.2005:
Queen + Paul Rodgers geben den englischen Magazin „Classic Rock“ Interviews und nehmen an einer offiziellen Photo Session teil.

15.03.2005:
Queen + Paul Rodgers geben BBC Breakfast und BBC Radio 4 Interviews über die kommende Tour.

17.03.2005:
Queen + Paul Rodgers landen in George / South Africa.

18.03.2005:
In Fancourt finden die Final Rehearsals für das „46664 South Africa“ Concert statt.

18.03.2005:
Queen + Paul Rodgers nehmen mit Nelson Mandela an einer Photo Session teil.

18.03.2005:
In Fancourt finden am Abend die Final Rehersals statt.

19.03.2005:
Das erste Konzert von Queen + Paul Rodgers geht beim Nelson Mandela
„46664 South Africa“ AIDS Awareness Concert in Fancourt über die Bühne.
(Zuseher: 20.000)

19.03.2005:
Eine Orchester Version von „No-One But You“ von Queen + Kerry Ellis (WWRY
UK „Meat“) steht zum exklusiven Download auf Oueenonline bereit. Brian May fungierte auch als Produzent.

21.03.2005:
Aufgrund der Renault Megane Werbung wird „One Vision“ mit „We Will Rock You“
als B-Seite in Frankreich als CD Single veröffentlicht.

28.03.2005:
Tourstart der Queen + Paul Rodgers European Tour 2005 in der Londoner Brixton Academy. Vor 4.700 Fans feiern Queen ein triumphales Live Comeback.

30.03.2005:
Queen + Paul Rodgers, Paris, Le Zenith (Zuseher: 7.000)

31.03.2005:
Queen nehmen im SGAE in Madrid an einer Pressekonferenz teil, um ein 46664 AIDS Awareness Concert in Madrid vorzustellen.

31.03.2005:
Brian May gibt in Cadena Ser dem spanischen Radio Sender „La Ventana“ ein
Interview.

01.04.2005:
QPR live, Madrid, Palacio de los Deportes (Zuseher: 14.000)

02.04.2005:
QPR live, Barcelona, Palau Sant Jordi (Zuseher: 18.000)

04.04.2005:
QPR live, Rom, Palalottomatica (Zuseher: 9.500)

05.04.2005:
QPR live, Mailand, Forum (Zuseher: 13.000)


07.04.2005:
QPR live, Florenz, Nelson Mandela Forum (Zuseher: 10.000), Neuer Song:
„Say It´s Not True“

08.04.2005:
QPR live, Pesaro, Palazzetto dello Sport (Zuseher: 11.000), Neue Songs:
„Long Away“ und „Let There Be Drums“

10.04.2005:
QPR live, Basel, St. Jakobshalle (Zuseher: 9.000)

13.04.2005:
QPR live, Wien, Stadthalle (Zuseher: 11.000)

14.04.2005:
QPR live, München, Olympiahalle (Zuseher: 10.000)

14.04.2005:
Das Open Air Konzert im Nijmegen, Goffertpark am 10.07.2005 wird nach Arnhem ins Gelredome Stadium verlegt.

16.04.2005:
QPR live, Prag, Sazka Arena (Zuseher: 16.000)

17.04.2005:
QPR live, Leipzig, Arena (Zuseher: 11.000)

19.04.2005:
QPR live, Frankfurt, Festhalle (Zuseher: 10.000)

20.04.2005:
QPR live, Antwerpen, Sportpaleis (Zuseher: 18.000)

23.04.2005:
QPR live, Budapest, Arena (Zuseher: 12.000), Neuer Song: „Tavaszi Szel“,
Recorded for DVD

25.04.2005:
QPR live, Dortmund, Westfalenhalle (Zuseher: 9.000)

25.04.2005:
Ian Hunter veröffentlicht in England die DVD „Just Another Night“ mit dem
Konzert in London´s Astoria vom 28.05.2004. Brian May spielt bei „All the Way
From Memphis“.

26.04.2005:
QPR live, Rotterdam, Ahoy (Zuseher: 10.500)

27.04.2005:
Die Brit Rocker „Razorlight“ werden als Support Act für das Open Air im Hyde Park am 08.07.2005 bekanntgegeben.
28.04.2005:
QPR live, Hamburg, Color Line Arena (Zuseher: 16.000), Neuer Song:
„Wishing Well“

30.04.2005:
QPR live, Stockholm, Arena (Zuseher: 10.000)

01.05.2005:
In den USA wird „The Platinum Collection“ für über 1 Million verkaufter Kopien mit Platin ausgezeichnet.

02.05.2005:
Die DVD „The Strat Pack – Live In Concert“ mit dem Fender Stratocaster Anniversary Concert vom 24.09.2004 in London´s Wembley Arena mit Brian May
und Paul Rodgers wird in England veröffentlicht.

03.05.2005:
QPR live, Newcastle, Metro (Zuseher: 10.000)

04.05.2005:
QPR live, Manchester, MEN Arena (Zuseher: 17.000)

05.05.2005:
Queen + Paul Rodgers veröffentlichen ein Tour EPK inkl. Interviews und der Live Performance bei der UK Hall Of Fame.

06.05.2005:
QPR live, Birmingham, NEC Arena (Zuseher: 12.000), Neue Songs: „Another One Bites The Dust“ und „Under Pressure“

07.05.2005:
QPR live, Cardiff, International (Zuseher: 10.000)

09.05.2005:
QPR live, Sheffield, Hallam (Zuseher: 12.000), Recorded for DVD and CD

11.05.2005:
QPR live, London, Wembley Pavillon (Zuseher: 12.000)

13.05.2005:
QPR live, Belfast, Odyssey Arena (Zuseher: 8.000), Neuer Song: „Fire And Water“

14.05.2005:
QPR live, Dublin, The Point Depot. Das letzte Konzert ihrer Europa Hallen Tour.
(Zuseher: 7.500)

16.05.2005:
Die DVD „Live At Wembley Stadium“ wird in Australien mit einem 3fach Platin Award ausgezeichnet.


17.05.2005:
Exklusiv wird bei iTunes „We Will Rock You – Around The World EP“ mit 5 Tracks als Kauf-Download veröffentlicht.

23.05.2005:
Als Special Guest beim QPR Hyde Park Konzert am 08.07.2005 wird der britische Komiker Peter Kay bekanntgegeben.

26.05.2005:
Im Grosvenor House in London werden die Ivor Novello Awards vergeben. Queen gewinnen die Awards für „Outstanding Song Collection“ und „Bohemian Rhapsody“ als „Song Of The Decade 1975-1984“.

26.05.2005:
Im Shinjuku Koma Theatre in Shinjuku, Tokyo hat die japanische Version des Musicals „We Will Rock You“ Premiere. Von WWRY Japan werden insgesamt
103 Verstellungen bis 24.08.2005 gespielt.

27.05.2005:
Es wird offiziell bestätigt, dass Queen + Paul Rodgers am 08.10.2005 ein Konzert beim „Aruba Music Festival“ auf der karibischen Insel Aruba spielen.

28.05.2005:
Im „Parisian Life Club“ in Moskau gibt die Cast von WWRY Russia ein Konzert mit Queen Songs in russischen / englischen Versionen.

30.05.2005:
Eine CD mit den deutschen Originalaufnahmen aus dem Musical Dome in Köln der WWRY Cologne Cast wird veröffentlicht.

30.05.2005:
Virgin Radio hat in UK die „Besten 100 Britischen Songs aller Zeiten“ gewählt.
„Bohemian Rhapsody“ belegt Platz 2 hinter Oasis mit „Wanderwall“.

31.05.2005:
Bei der Eröffnungszeremonie der neuen Allianz Arena in München tritt die Cast von WWRY Germany auf. Die Performance wird live im deutschen TV gesendet.

31.05.2005:
Bob Geldof kündigt bei einer Pressekonferenz fünf „Live 8“ Konzerte in London, Philadelphia, Berlin, Rom und Paris am 02.07.2005 an.

01.06.2005:
EMI Japan veröffentlicht „We Will Rock You“ als Single. Auf der CD befindet sich die Original Version sowie „Teo Torriatte (High Definition Mix 2005)“ und „We Will Rock You (Karaoke)“.

01.06.2005:
Das Buch „Queen Live: A Concert Documentary“ vom Queen Archivist Greg Brooks wird mit zusätzlichen Kommentaren von Freddie Mercury und einem Vorwort von Brian May wiederveröffentlicht.
03.06.2005:
Queen + Paul Rodgers kündigen ein Konzert am 26.10.2005 in der Saitama Arena in Tokyo an.

03.06.2005:
Die deutsche WWRY Cast gibt im Saturn in Köln eine Autogrammstunde.

06.06.2005:
„Queen On Fire Live At The Bowl“ wird in England als 3fach Vinyl LP in einer limitierten Auflage von 5.000 Stück veröffentlicht.

06.06.2005:
Brian May probt in London mit dem armenischen Musiker Jivan Gasparyan für ihren gemeinsamen Auftritt bei 46664 Tromso.

07.06.2005:
Brian May hält eine Ansprache und überreicht einen Scheck über 1 Million Pounds bei der letzten Zusammenkunft von BBMDA (British Bone Marrow Donor Association = Britische Knochenmark-Spendervereinigung), bei welcher er für
18 Jahre Patron war.

08.06.2005:
Brian May fliegt nach Norwegen zu 46664 Tromso.

09.052005:
Brian May arbeitet mit Zucchero an neuen Arrangements von Songs in Tromso.

10.05.2005:
Brian May wird von Queen Elisabeth II zum Commander Of The British Empire (CBE) ernannt.

11.06.2005:
In Tromso findet das „46664 ARCTIC“ Konzert statt. Brian May spielt mit Jivan Gasparyan (gemeinsam Peter Gabriel), mit Zucchero (gemeinsam mit Sharon Corr) und bei der Zugabe mit Johnny Clegg and All Star Band.

14.06.2005:
Queen DVDs werden in England für ihre Verkäufe mit Platin Awards ausgezeichnet.
„Greatest Video Hits 2“ bekommt 2fach Platin, „Live At Wembley Stadium“ 4fach Platin und „Queen On Fire Live At The Bowl“ 2fach Platin.

15.06.2005:
In Portugal werden die DVDs „Live At Wembley Stadium“ mit 11fach Platin und „Queen On Fire Live At The Bowl“ mit einem 2fach Platin Award ausgezeichnet.

16.06.2005:
Die SAS Band mit Special Guest Roger Taylor gibt ein Konzert im Antonis Papadopoulos Stadium in Larnaca, Cyprus. Roger singt 5 Songs und spielt Drums bei weiteren 4 Nummern.

16.06.2005:
Neil Murray muss sich einer Carpal-Tunnel-Syndrom Operation unterziehen und steht daher erst wieder ab ca. August 2005 bei WWRY London als Bassist zur Verfügung.

17.06.2005:
“We Will Rock You“ wird als Musik in einem neuen TV Werbespot für „Sharp“ in Japan verwendet.

21.06.2005:
“Body Language“ wird als Musik in einem Radio Werbespot für „Nissan Altima“ in Amerika verwendet.

22.06.2005:
Die Live Single „Fat Bottomed Girls“ mit „Reaching Out/Tie Your Mother Down“ hat auf BBC 2 Radiopremiere. Brian May, Roger Taylor und Peter Kay geben Interviews um die Hyde Park Show zu promoten.

22.06.2005:
Queen kündigen im BBC 2 Interview Justin und Dan Hawkins von The Darkness als
Special Guests bei der Hyde Park Show an.

23.06.2005:
Brian May ist Gast in Alice Cooper´s Radio Station in der Sendung „Nights With
Alice Cooper“, welche in Amerika gesendet wird.

23.06.2005:
Roger Taylor und Peter Kay geben dem Sender XFM in der Sendung „Christian O´Donnell Show“ ein Interview um die Hyde Park Show zu promoten.

25.06.2005:
Roger Taylor und Brian May gegen David Jensen von Capitol Gold ein Interview um die Hyde Park Show zu promoten.

27.06.2005:
Vor genau 35 Jahren änderten Smile ihren Bandnamen in Queen.

27.06.2005:
Roger Taylor gibt der deutschen, holländischen und portugisischen Presse Telefon-Interviews.

27.06.2005:
Brian May gibt der holländischen Presse Telefon-Interviews.

28.06.2005:
Brian May gibt der deutschen und portugisischen Presse Telefon-Interviews.

28.06.2005:
Die DVD und 2CD „Queen On Fire Live At The Bowl“ erreicht Gold Status in Öster-reich. Gold Awards gibt es ab 5.000 verkaufter DVDs und für 15.000 verkaufter CDs.

01.07.2005:
Queen + Paul Rodgers werden vom englischen „Classic Rock Magazine“ in den Kategorien „Band Of The Year“ und „Event Of The Year“ für den „Classic Rock
Roll Of Honor“ Award nominiert.

02.07.2005:
QPR live, Lissabon, Estadio Restelo. Queen + Paul Rodgers starten ihre „Summer Europe 2005 Tour“ mit einer Open Air Show in Lissabon vor 29.000 Zusehern.

02.07.2005:
Rund um den Globus finden Konzerte für Bob Geldof´s „Live 8“ statt. Queen senden eine Video Massage von Lissabon nach London. Im Hyde Park singt Robbie Williams „We Will Rock You“ und am Brandenburger Tor in Berlin spielen Green Day „We Are The Champions“.

04.07.2005:
Queen sind „The Most Successful Albums Act In UK Chart History“.
Queen verbrachten 1.322 Wochen in den UK Album Charts und verwiesen
damit The Beatles mit 1.293 Chartswochen auf Platz 2 der ewigen Bestenliste.
Elvis Presley ist in England bei den erfolgreichsten Album Künstler auf 3. Stelle.

04.07.2005:
Anlässlich des 20 jährigen Jubiläums von „Live Aid“ wird ein spezieller Film mit den Highlights der 40 Live Performances als DVD mit dem Titel „Live Aid – 20 Years Ago Today“ veröffentlicht.

04.07.2005:
Katie Melua veröffentlicht die 2DVD „On The Road Again“. Als Soundtrack zu einer Dokumentation wird „Too Much Love Will Kill You“ (aufgenommen mit Queen beim Nelson Mandela „46664 South Africa“ in Fancourt) verwendet. „Too Much Love“ ist für die DVD neu von Brian May und Justin Shirley Smith remixed worden.

05.07.2005:
Queen proben in London mit Justin und Dan Hawkins von The Darkness für ihren gemeinsamen Auftritt im Hyde Park am 08.07.2005.

05.07.2005:
Roger Taylor gibt Interviews in der Sendung „Simon Mayo Show“ auf BBC Radio 5 und bei der „Richard & Judy Show“ auf Channel 4 TV.

05.07.2005:
Queen + Paul Rodgers fordern die Fans auf, ihre während der aktuellen Tour gemachten Fotos zur Bildung eines Foto Mosaiks auf der QPR Homepage hochzuladen.

06.07.2005:
Platin Regen in Deutschland. Im Hyatt Hotel in Köln bekommen Queen Platin Auszeichnungen für die CDs und DVDs „Queen On Fire At The Bowl“, „Live At Wembley Stadium“ und „The Platinum Collection“.

06.07.2005:
QPR live, Köln, RheinEnergieStadion, Special Guests: German WWRY Cast
(Zuseher: 26.700)

07.07.2005:
Aufgrund der Terror Bombenattentate in London wird das Konzert im Hyde Park auf den 15.07.2005 verschoben.

07.07.2005:
Im Moskauer Club „The Life of Remarkable People" präsentieren „We Will Rock You Russia“ die Tour Version des Musicals mit einer Pressekonferenz und einem Live Gig.

10.07.2005:
QPR live, Arnhem, Gelredome Stadium (Zuseher: 30.000)

12.07.2005:
Eine 2-Track Live Promo CD mit „Reaching Out/Tie Your Mother Down“ und
„Fat Bottomed Girls“ wird zur Promotion der Live DVD/CD an alle EMI Territorien gesendet.

13.07.2005:
Als Dankeschön für die rasche und gut geleistete Arbeit bei den Terrorattentaten in London haben QPR Freikarten für die Hyde Park Show für Rettungskräfte, Polizeimitarbeiter und Feuerwehrleute zur Verfügung gestellt.

15.07.2005:
QPR live, London, Hyde Park (Zuseher: 65.000), Neuer Song: „Imagine“

19.07.2005:
Brian May feiert seinen 58. Geburtstag.

19.07.2005:
Eine spezielle WWRY Japan Version von „No-One But You“ ist exklusiv im Shinjuku Koma Theatre in Shinjuku, Tokyo erhältlich. Die CD ist unter dem Titel "We Will Rock You Japan featuring Rebecca Jackson Mendoza“ produziert worden.

24.07.2005:
Das Riffathon Finale 2005 findet im Hammersmith Palais in London statt. Brian May, Jimmy Page und Dan Hawkins von The Darkness fungieren als Schiedsrichter.

24.07.2005:
Tony Vincent spielt das letzte Mal die Rolle des „Galileo“ im Theatre des Artes, Paris Hotel in der „We Will Rock You - Las Vegas“ Produktion.

25.07.2005:
Bei einer Pressekonferenz in London kündigen Queen + Paul Rodgers US Shows
In New York und Los Angeles im Oktober 2005 an.


25.07.2005:
Ian Hunter veröffentlicht das 2-CD Album „The Truth, The Whole Truth And Nothing But The Truth“ mit dem Konzert vom 28.05.2004 im Astoria Theatre in London. Brian May spielt als Special Guest bei „All The Way From Memphis“.

26.07.2005:
Roger Taylor feiert seinen 56. Geburtstag.

27.07.2005:
In einer Presseinformation wird die Veröffentlichung der Silver Anniversary Edition DVD „Flash Gordon“ für den 10.10.2005 angekündigt.

28.07.2005:
Das Cover der CD Promo Single „Reaching Out / Tie Your Mother Down / Fat
Bottomed Girls“ wird präsentiert.

28.07.2005:
Der Ticketvorverkauf für die US Shows von Queen + Paul Rodgers startet.

29.07.2005:
Brian May wird von Alice Cooper für dessen Show „Nights With Alice Cooper“ über die kommenden US Shows interviewt.
31.07.2005:
Brian May filmt für die 30th Anniversary DVD Edition von „A Night At The Opera“ Musikinstrumente, welche er bei den Aufnahmen für das Kultalbum verwendet hat.

04.08.2005:
Ein in Budapest aufgenommenes Live Foto, welches das Cover der kommenden
CD Single „Reaching Out / Tie Your Mother Down / Fat Bottomed Girls“ ziert, wird präsentiert.

05.08.2005:
Das Cover der CD/DVD „Return Of The Champions“ wird präsentiert.

05.08.2005:
Brian May gibt der BBC ein Interview für die Astrologie Sendung „The Sky At Night – A Journey Through Space And Time“.

07.08.2005:
“Don´t Stop Me Now“ wird als „Greatest Diving Song“ gewählt. Der Award wird Roger Taylor übergeben.

08.08.2005:
Der Live Clip von „We Are The Champions“ von der kommenden Live DVD hat auf der Website von Hollywood Records Premiere. Gleichzeitig wird die Cover CD „Killer Queen: A Tribute To Queen“ vorgestellt.


08.08.2005:
Hollywood Records liefert die CD Promo Single „Reaching Out / Tie Your Mother Down / Fat Bottomed Girls“ gemeinsam mit einer Promo DVD von der QPR Live Version „We Are The Champions“ an die US Radio Stationen und amerikanischen Medien.

09.08.2005:
Die Cover CD „Killer Queen: A Tribute To Queen“ wird veröffentlicht.

11.08.2005:
In Las Vegas feiert das Musical „We Will Rock You“ seinen ersten Jahrestag.

12.08.2005:
Das komplette Single Cover von „Reaching Out / Tie Your Mother Down / Fat Bottomed Girls“ wird präsentiert.

12.08.2005:
Die Autofirma "Ford" hat im Rahmen ihrer Kooperation mit dem "We Will Rock You"-Musical ein Ford Fiesta "We Will Rock You" Editionsmodell herausgebracht.
Im Fernsehen laufen dazu drei unterschiedliche Werbespots.

13.08.2005:
In London bekommt das WWRY-Musical den Titel des am längsten laufenden Musicals im Dominion Theatre mit mehr als 3 Jahren und 3 Monaten.

15.08.2005:
In den USA wird eine Album Advance Promo CD von „Return Of The Champions“
mit einer Zusammenstellung von 16 Tracks von Hollywood Records an die Radiostationen ausgegeben.

15.08.2005:
Brian May schreibt das Vorwort für das Buch „Van Halen 101“.

16.08.2005:
Brian May arbeitet an einem geheimen Astrologie Projekt.

16.08.2005:
Für einen Besetzungswechsel bei der deutschen Version von „We Will Rock You“ werden Auditions ausgeschrieben.

17.08.2005:
Die Länder, in welchen die CD Single „Reaching Out / Tie Your Mother Down /
Fat Bottomed Girls“ veröffentlicht wird, werden bekanntgegeben.

17.08.2005:
Im Dominion Theatre feiern Brian May, Roger Taylor und Ben Elton bei einer speziellen Präsentation der 1.240 Vorführung des Musicals zwei Erfolge.
„We Will Rock You“ ist die „Longest Running Live Show“ und Queen der
„Most Successful Albums Act In UK Chart History“.

19.08.2005:
John Deacon feiert seinen 54. Geburtstag.

19.08.2005:
Zur Promotion der Live DVD/CD wird das „Return Of The Champions EPK“ mit Interviews und Livematerial veröffentlicht.

20.08.2005:
Das Album „Greatest Hits“ befindet sich seit 600 Wochen in den US Pop Catalog Charts und in den Billboard Top 200.

24.08.2005:
Im Shinjuku Koma Theatre findet die letzte Vorstellung von WWRY Tokyo statt.

25.08.2005:
In The Brewery in London übergibt Roger Taylor den „2005 Kerrang! Award“ in der Kategorie „Bester Song“ den Foo Fighters für „Best Of You“.

29.08.2005:
Die Euro Live Single "Reaching Out / Tie Your Mother Down" b/w „Fat Bottomed Girls“ wird in ausgewählten Ländern veröffentlicht.

29.08.2005:
In den USA wird eine Album Advance Promo 2 CD von „Return Of The Champions“
mit dem kompletten Album (27 Tracks) von Hollywood Records an die Radio-stationen ausgegeben.

29.08.2005:
Im Kölner Musical Dome finden die ersten Auditions für den Besetzungswechsel
von „We Will Rock You“ statt.

30.08.2005:
Der Live Clip von „Reaching Out / Tie Your Mother Down“ von der kommenden Live DVD hat der Website von Hollywood Records Premiere.

31.08.2005:
We Will Rock You Spain startet in Valladolid eine Tour durch Spanien. Bis zum 09.04.2006 ist das Musical in 22 spanischen Städten zu sehen.

31.08.2005:
Im deutschen TV wird eine 45 minütige Dokumentation von Rudi Dolezal über Freddie Mercury mit dem Titel „Legenden“ gezeigt.

02.09.2005:
Da die Single „Reaching Out / Tie Your Mother Down / Fat Bottomed Girls“ nicht in England veröffentlicht wurde, stellt EMI UK die Songs zum Download bereit.

03.09.2005:
Der Kartenvorverkauf für die Japan Shows von Queen + Paul Rodgers startet.

05.09.2005:
Freddie Mercury hätte seinen 59. Geburtstag gefeiert.

05.09.2005:
In einer Pressemitteilung wird die Veröffentlichung der „Live 8“ Konzerte als
4 DVD Set für den 07.11.2005 angekündigt.

08.09.2005:
In einer Pressemitteilung wird die Veröffentlichung der CD/DVD „Return Of The Champions“ offiziell angekündigt.

13.09.2005:
Auf Queenonline.com und auf der QPR website wird der „QPR Audio Sampler“ mit 30 Sekunden Clips von der Live CD und einer Fotogallerie mit den Images der CD/DVD Booklets vorgestellt.

13.09.2005:
Hollywood Records veröffentlicht in den USA die Doppel-CD „Return Of The Champions“.

13.09.2005:
Die amerikanische Verkaufskette „Best Buy“ veröffentlicht die Doppel-CD „Return Of The Champions“ exklusiv mit einer Bonus DVD mit „Reaching Out/Tie Your Mother Down“ und „Fat Bottomed Girls“.

13.09.2005:
Hollywood Records gibt die 2 Track Promo CD „Live From Italy“ mit „Seagull“
(von Rom 04.04.2005) und „Fat Bottomed Girls“ (von Florenz 07.04.2005) heraus.

14.09.2005:
Toshiba EMI veröffentlicht in Japan die Doppel-CD „Return Of The Champions“
als „Japanese Limited Tour Edition“ mit exklusiven Zugang zu online live Videos.

14.09.2005:
Im Kino „Vue West End“ am Leicester Square in London präsentieren Brian May
und Roger Taylor einen einstündigen Edit der DVD „Return Of The Champions“
in einem speziellen Kino Charity Event für „Medicinema“.

14.09.2005:
Die beiden Hauptdarsteller von WWRY Cologne, „Scaramouche“ Vera Bolten und „Galileo“ Alex Melcher spielen ein Gratiskonzert im Foyer des Musical Domes in Köln.

14.09.2005:
Im Wiener Handelsgericht findet die Verhandlung einer Schadenersatzklage der deutschen Lizenznehmer des WWRY Musicals gegen eine Plattenfirma aus Tirol, aufgrund deren Produktion einer eigenen Version des Musicals mit unerlaubter Covergestaltung mit dem Titel „We Will Rock You“, statt.

18.09.2005:
Queen erhalten einen Stern am „Avenue Of The Stars“ am Covent Garden Walkway in London.

18.09.2005:
Im englischen Fernsehen wird ein TV-Werbespot von „Return Of The Champions“ gesendet.

19.09.2005:
Die Live Doppel-CD „Return Of The Champions“ in UK, Europa und im Rest der Welt veröffentlicht.

20.09.2005:
Der TV-Werbespot von „Return Of The Champions“ steht auf queenonline.com zum download bereit.

25.09.2005:
In einer Presseaussendung wird die Premiere von „We Will Rock You South Africa“
für den 09.05.2006 im Civic Mandela Theatre in Johannesburg angekündigt.

27.09.2005:
In einer Presseaussendung wird die Veröffentlichung der DVD „Return Of The Champions“ mit „Imagine“ vom Hyde Park als Bonustrack für den 24.10.2005 angekündigt.

29.09.2005:
700.000 Musik Fans weltweit wählen „We Are The Champions“ als besten Song aller Zeiten.

29.09.2005:
In „The Level One Gallery“ in Urbis, Manchester zeigt Mick Rock eine Foto-ausstellung mit vielen Queen Fotos bis zum 06.01.2005.

30.09.2005:
Anlässlich des ersten Queen Konzerts nach 20 Jahren in Japan veröffentlicht Toshiba EMI eine limitierte Box „Japan Tour 2005 Special Edition“ mit den
CDs „Jewels 1 und 2“.

30.09.2005:
Queen + Paul Rodgers erhalten in England einen Silver Award für die CD
„Return Of The Champions“.

30.09.2005:
Das Buch „Van Halen 101“ mit einem Vorwort von Brian May wird veröffentlicht.

03.10.2005:
Paul Rodgers ist Gast von Alice Cooper in der Sendung „Nights With Alice Cooper“.

04.10.2005:
Im Cafe de Paris am Piccadilly in London werden die „Rock Roll Of Honor
Awards“ vom „Classic Rock Magazine“ vergeben. Queen + Paul Rodgers
gewinnen in der Kategorie „Band Of The Year“.

06.10.2005:
Queen + Paul Rodgers landen in Aruba und proben im Entertainment Center.

08.10.2005:
QPR live – Aruba, Karibik, Entertainment Center, „Aruba Music Festival“
(Zuseherkapazität: 5.000) – Neue Songs: „Bad Company“ und „Rock ´n´ Roll Fantasy“

10.10.2005:
Die Silver Anniversary Edition DVD „Flash Gordon“ in einer limitierten Metallbox wird veröffentlicht.

10.10.2005:
Die DVD „The Strat Pack – Live In Concert“ mit dem Fender Stratocaster Anniversary Concert vom 24.09.2004 in London´s Wembley Arena mit Brian May
und Paul Rodgers wird in Amerika veröffentlicht.

11.10.2005:
Eine Extended Version von „Ritter aus Leidenschaft“ mit einer über 11 Minuten längeren Filmfassung erscheint auf DVD. Das Musikvideo „We Are The Champions“ von Robbie Williams + Queen befindet sich beim Bonus Material.

12.10.2005:
Queen + Paul Rodgers gegen in Nashville Interviews für die Sendung „Rockline“ und beantworten telefonische Fragen von Hörern.

12.10.2005:
Unter dem Projektnamen „Heartbreak Hotel“ findet das erste Konzert der Band und Hauptdarsteller von WWRY Cologne im Bistro des Musical Domes in Köln statt.

13.10.2005:
Auf der Website von EMI Germany sind Ausschnitte aus 7 Videos der DVD „Return Of The Champions“ zu besichtigen.

13.10.2005:
Der Rolls Royce von Freddie Mercury wird bei eBay zum Verkauf angeboten.

14.10.2005:
Roger Taylor und Paul Rodgers geben in New York Interviews für „VH-1 Classic“

14.10.2005:
Roger Taylor spielt Drums beim Konzert der Foo Fighters in der Continental Airlines Arena in New Jersey bei der Zugabe „Tie Your Mother Down“.
Den Gesangspart übernimmt Foo Fighters DrummerTaylor Hawins.


16.10.2005:
QPR live – New York, Continental Airlines Arena (The Meadowlands) in East Rutherford, Special VIP Package inkl. signiertes Tourprogramm, limitiertes Tourposter, „Europe Live“ Promo CD mit 12 offiziellen Download Songs, Metallbox inkl. 10 Toursticker, „Return Of The Champions“ CD und DVD.

16.10.2005
Im Civic Mandela Theatre in Johannesburg beginnen die Auditions für „We Will Rock You South Africa“. Premiere wird am 09.05.2006 sein.

17.10.2005:
In Amerika wird die DVD „Return Of The Champions“ veröffentlicht.

17.10.2005
Der Schwede Peter Johansson übernimmt die Rolle des „Galileo“ bei „We Will Rock You London“ im Dominion Theatre.

22.10.2005:
QPR live – Los Angeles, Hollywood Bowl in Hollywood, Calif,
Special Guest: Slash bei „Can´t Get Enough Of Your Love

23.10.2005:
Interviews von Roger Taylor und Paul Rodgers werden in der Show „VH-1 Classic“ gezeigt.

24.10.2005:
Queen + Paul Rodgers landen am New Tokyo International Airport in Narita, Japan und werden von euphorischen Fans empfangen. Anschliessend geben sie eine Pressekonferenz.

24.10.2005:
In der amerikanischen Sendung „Entertainment Tonight“ werden Interviews von
Queen + Paul Rodgers gezeugt.

24.10.2005:
Die unautorisierte DVD „Queen Music Box Biographical Collection“ erscheint.

26.10.2005:
QPR live - Tokyo, Saitama Super Arena (Zuseherkapazität: 25.000), Neue Songs:
Teo Torriatte, I Was Born To Love You, Sakura

27.10.2005:
QPR live - Tokyo, Saitama Super Arena (Zuseherkapazität: 25.000).
Die Show wird für das japanische TV gefilmt und wird am 31.12.2005 im Pay TV Programm „Sky PerfecTV“ gesendet.

28.10.2005:
Auf www.queenonline.com wird ein 7 minütiger „Return Of The Champions Sampler“ mit Ausschnitten aus 12 Songs präsentiert.

29.10.2005:
QPR live – Yokohama, Yokohama Arena (Zuseherkapazität: 17.000),
Neuer Song: Long Away

30.10.2005:
QPR live – Yokohama, Yokohama Arena (Zuseherkapazität: 17.000)

31.10.2005:
Die DVD „Return Of The Champions“ wird mit dem Bonus Track „Imagine“
vom Hyde Park veröffentlicht. Gleichzeitig erscheint ein limitiertes 3LP Vinyl
BoxSet mit dem Konzert von Sheffield.

31.10.2005:
Mit einem TV Werbeclip wird die DVD „Return Of The Champions“ promotet.

31.10.2005:
In England erscheint die unoffizielle DVD „Queen – Under Review 1973 – 1980“.

31.10.2005:
Vor 30 Jahren wurde die Single „Bohemian Rhapsody“ veröffentlicht.

31.10.2005:
Digital Gold für „Bohemian Rhapsody“. Queen erhalten von der Record Industry Association Of America (RIAA) einen Gold Award für mehr als 500.000 digitale Downloads von „Bohemian Rhapsody“.

01.11.2005:
QPR live - Nagoya, The Dome (Zuseherkapazität: 20.000)

02.11.2005:
In einem Press Release wird bekanntgegeben, dass nach 520 Vorstellungen
die letzte Aufführung von WWRY Las Vegas am 27.11.2005 stattfindet.

03.11.2005:
QPR live - Fukuoka, The Dome (Zuseherkapazität: 20.000)

03.11.2005 bis 05.11.2005:
In Montreux finden die „Freddie Mercury Live Music Awards“ statt.

04.11.2005:
Die Live Videos von “Wishing Well“ und „The Show Must Go On“ können in der Audio/Video Section von www.queenpluspaulrodgers.com besichtigt werden.

06.11.2005:
In England ist „Return Of The Champions“ die Nummer 1 der UK Music DVD Charts (von Null auf Eins!).

06.11.2005:
Vor 10 Jahren wurde das Album „Made In Heaven“ veröffentlicht.


06.11.2005:
In einem Krankenhaus in Tokyo stirbt die japanische Sängerin Minako Honda an Leukämie. Brian May hat 1986 die Songs „Golden Days“ / „Crazy Nights“ für Minako Honda geschrieben, produziert und auf beiden Gitarre gespielt.

07.11.2005:
Das 4 Disc DVD Set von „Live 8“ mit den kompletten Konzerten vom 02.07.2005 in London (inkl. „We Will Rock You“ von Robbie Williams) und Philadelphia sowie
den Highlights der anderen weltweiten „Live 8“ Konzerten wird veröffentlicht.

09.11.2005:
Queen´s Auftritt bei Live Aid 1985 wird als „The World´s Greatest Rock Gig“ gewählt.

09.11.2005:
Die DVD „Return Of The Champions“ erreicht Gold Status in Deutschland.

14.11.2005:
In einem Press Release wird die 30th Anniversary Edition von „A Night At The Opera“ angekündigt.

14.11.2005:
In ausgesuchten Kinos in Edinburgh, Bristol, Birmingham und Cambridge wird unter dem Titel „Larger Than Live“ eine 72 minütige Version der DVD „Return Of The Champions“ mit neu remixten Sound gezeigt.

14.11.2005:
EMI Toshiba veröffentlicht in Japan eine Promo-Only 2 Track CD mit „We Will Rock You / We Are The Champions“ in den Queen + Paul Rodgers Live Versionen.

15.11.2005:
Brian May dreht einen TV Werbe Spot für das 3 CD Set „Best Of The Best Air Guitar Albums In The World … Ever“. Gleichzeitig arbeitet er an dem Video von
„Bohemian Rhapsody“ von der QPR Hyde Park Show, dessen Release bedürftigen Kindern zu Gute kommen soll.

16.11.2005:
Brian May hält die Einleitungsrede für die Aufnahme von Ozzy Osbourne als Solokünstler und Black Sabbath in der „UK Music Hall Of Fame Induction Ceremony“ im Alexandra Palace in London.

16.11.2005:
In ausgesuchten Kinos in Leeds, Cardiff, Leicester und London/Shepherds Bush wird unter dem Titel „Larger Than Live“ eine 72 minütige Version der DVD „Return Of The Champions“ mit neu remixten Sound gezeigt.

16.11.2005:
In einer Presseaussendung wird das 3 CD Set „Best Of The Best Air Guitar Albums In The World … Ever“ mit der Queen + Paul Rodgers Live Version von
„Fat Bottomed Girls“ und „Bohemian Rhapsody“ vorgestellt.

18.11.2005:
Auf www.queenonline.com wird der „ANATO Live Sampler“ mit 30 Sekunden Clips von den neuen Videos der DVD „30th Anniversary Collectors Edition“ von „A Night At The Opera“ präsentiert.

21.11.2005:
Vor 30 Jahren wurde die LP „A Night At The Opera“ veröffentlicht. Die LP wurde das erste Queen Album, welche die Nummer 1 der UK Charts erreichte, verkaufte über eine Million Kopien und bekam dafür den ersten Platin Record Award.
„A Night At The Opera“ wurde das Durchbruchs-Album von Queen in den USA,
erreichte die Nummer 4 der US Charts und verblieb 52 Wochen in der Hitparade, was Queen den ersten Gold Record Award in Amerika einbrachte.

21.11.2005:
Vor 30 Jahren wurde „Bohemian Rhapsody“ die Nummer 1 der UK Charts und blieb 9 aufeinander folgende Wochen an der Chartspitze. „BoRap“ verkaufte in England mehr als 1 Million Singles und wurde der „Top Song Of The Last 50 Years“ im „Guinness Book of British Hit Singles“.

21.11.2005:
Die „30th Anniversary Collectors Edition“ von „A Night At The Opera“ wird als limitierte CD/DVD, CD und Vinyl LP veröffentlicht.

21.11.2005:
In Australien wird die DVD „Return Of The Champions“ veröffentlicht.

22.11.2005:
Hollywood Records veröffentlicht in den USA „30th Anniversary Collectors Edition“ von „A Night At The Opera“ auf CD/DVD.

22.11.2005:
In Tokyo findet im Ginza „Marunouchi Piccadilly Theatre“ die von EMI Toshiba präsentierte Japan Premiere der CD/DVD „A Night At The Opera – 30th Anniversary Collectors Edition“ statt.

23.11.2005:
„We Will Rock You“ erhalt in den USA einen Gold Award für 500.000 Verkäufe
des Songs.

23.11.2005:
In Japan wird die „30th Anniversary Collectors Edition“ von „A Night At The Opera“ auf CD/DVD und Vinyl LP veröffentlicht.

23.11.2005:
Auf queenonline.com wird der TV-Werbespot für das 3 CD Set „The Best Of The Best Air Guitar Albums In The World … Ever“ vorgestellt. Im Trailer spielen u.a. Brian May, Justin und Dan Hawkins, Rick Parfitt, Francis Rossi, Sharon D Clarke
und Nigel Planer.

24.11.2005:
Vor 14 Jahren verlor Freddie Mercury seinen Kampf gegen AIDS.
24.11.2005:
Die ersten beiden Termine für der North America Tour 2006 sind fixiert:
QPR spielen am 10.04.2006 in Seattle und am 11.04.2006 in Portland.

25.11.2005:
„ZDF in concert“ zeigt in einer 45 minütigen Sendung die Highlights des
QPR Sheffield Konzertes mit einer komplett anderen Kameraführung und abweichenden Schnitten von der DVD „Return Of The Champions“.

25.11.2005:
In England hat der Werbespot für „The Best Of The Best Air Guitar Albums In The World … Ever“ TV-Premiere.

25.11.2005:
Zucchero veröffentlicht das 2CD+DVD Box Set „Zucchero & Co. – The Ultimate Duets Collection“. Brian May ist beim Konzert vom 06.05.2004 in der Royal Albert Hall dabei.

26.11.2005:
Unter dem Titel „I Will Not Let You Go: The Bohemian Rhapsody Story“ bringt BBC Radio 2 eine Dokumentation mit Interviews mit Brian May, Roger Taylor und dem damaligen Produzenten Roy Thomas Baker.

27.11.2005:
Die letzte Vorstellung von WWRY Las Vegas findet im Theatre des Artes,
Paris Hotel statt.

28.11.2005:
Die Termine der 23 Städte umfassenden North America Tour 2006 werden bekannt gegeben.

28.11.2005:
In England erscheint das 3 CD Set „Best Of The Best Air Guitar Albums In
The World … Ever“ mit der QPR Live Version von „Fat Bottomed Girls“ und
„Bohemian Rhapsody“.

29.11.2005:
Anlässlich von 1 Jahres Jubiläum von WWRY Cologne performt Heidi Klum mit
der WWRY Cast „We Will Rock You“ im Musical Dome in Köln.

30.11.2005:
Der Vorverkauf der Tickets für die North America Tour 2006 startet.

30.11.2005:
„WWRY Australia“ ist in 3 Kategorien der „30th Australian Entertainment „MO“ Theatre Awards“ nominiert. Kate Hoolihan („Scaramouche“) als bester weiblicher Performer, Michael Falzon („Galileo“) als bester männlicher Performer und das Musical selbst als die beste Musical Production.

01.12.2005:
Anlässlich des World Aids Tages wird das „46664 South Africa“ Konzert vom 19.03.2005 auf dem südafrikanischen TV-Sender SABC2 und im UK-Sender
„The Community Cannel“ wiederholt.

03.12.2005:
Nelson Mandela erhält in Old Billigsgate in London den „UKC International Hero Award 2005“ für sein 46664 Projekt.

03.12.2005:
Der offizielle Ticketverkauf für die North America Tour 2006 startet.

06.12.2005:
Brian May erhält in einer Zeremonie im Buckingham Palace von Queen Elisabeth II den Orden als Commander Of The British Empire (CBE).

10.12.2005:
Laut „British Hit Singles And Albums“ ist Elvis Presley am längsten in den englischen Music Charts vertreten. Auf Platz 2 folgt Sir Cliff Richard und auf Platz 3 Queen. Damit ist Queen offiziell erfolgreicher als The Beatles (Platz 4) und The Rolling Stones (nicht unter den Top 10).

17.12.2005:
Paul Rodgers feiert seinen 56. Geburtstag.

17.12.2005:
Brian May besucht das Konzert der Foo Fighters in Earls Court in London.

18.12.2005:
Roger Taylor besucht das Konzert der Foo Fighters in Earls Court in London.

19.12. 2005:
Video- und Audioversionen von „Bohemian Rhapsody“ von der QPR Hyde Park
Show vom 15.07.2005 werden zum offiziellen Downlaod auf www.queenonline.com und iTunes veröffentlicht.

21.12.2005:
Bei einem weltweiten Poll aus 66 verschiedenen Ländern und 20 Sprachen wurde der „größte Song aller Zeiten“ gewählt. „We Are The Champions“ wurde Nummer 1 der „Global Top Ten Songs“. „Bohemian Rhapsody“ erreichte beim nationalen Voting in England Platz 3 hinter Michael Jackson.

24.12.2005:
Vor 30 Jahren spielten Queen ihr legendäres Christmas Concert im Hammersmith Odeon in London.

27.12.2005:
Die Charity CD Single „(Is This The Way To) Amarillo“ für „Comic Relief“ von Peter Kay und Tony Christie ist die meist verkaufte Single des Jahres in England. Brian May und Roger Taylor treten im dazugehörenden Video auf.

31.12.2005:
3 SAT zeigt in einer 60 minütigen Sendung die Highlights des QPR Sheffield Konzertes mit einer komplett anderen Kameraführung und abweichenden Schnitten von der DVD „Return Of The Champions“.

31.12.2005:
Im japanischen Pay TV Programm „Sky PerfectTV“ wird das Konzert vom 27.10.2005 in der Saitama Super Arena in Tokyo gezeigt.

TO BE CONTINUED ......................

DIE ERFOLGSSTORY GEHT WEITER !

 

Zurück zum Index