JAHRESRÜCKBLICK 2004

02.01.2004 und 03.01.2004:
Brian May arbeitet in Madrid an der Produktion des WWRY Madrid Cast Albums und spielt im Teatro Calderón mit der WWRY Band „Bohemian Rhapsody“.

07.01.2004:
Brian May arbeitet an der „We Will Rock You“ Pepsi Werbung.

08.01.2004:
Brian May eröffnet offiziell das „House Of Guitars“ in London, steht dem Publikum für Fragen zur Verfügung und spielt ein Acoustic Medley.

09.01.2004:
„An Evening With Brian May“ findet in der University of Hertfordshire statt. Brian hält eine Rede, beantwortet Fragen des Publikums und spielt einige Songs.

12.01.2004:
Im japanischen TV startet die Drama Serie „Pride“ um ein Eishockey Team mit der Musik von Queen. Die Songs werden auf der CD „Jewels“ veröffentlicht.

14.01.2004:
Brian May arbeitet im Videostudio an dem „We Will Rock You“ Pepsi TV AD.

15.01.2004:
„Bohemian Rhapsody“ wird für die Aufnahme in die Recording Academy's Grammy Hall of Fame nominiert.

15.01.2004:
Das Dominion Theatre muß aufgrund eines Bombenalarms evakuiert werden.

16.01.2004:
„Greatest Video Hits Vol. 1“ ist mit 90.000 verkauften Exemplaren offiziell die meistverkaufste DVD 2002 in England.

19.01.2004:
Die ersten Fotos von Britney Spears, Beyoncé und Pink als Gladiatoren aus dem „We Will Rock You“ Pepsi TV Spot werden veröffentlicht.

20.01.2004:
„Live At Wembley Stadium“ ist die meistverkaufste Musik DVD 2003 in Deutschland. Die DVD hat derzeit Doppel Platin Status.

21.01.2004:
Brian May arbeitet mit Beyoncé am Finalmix der „We Will Rock You“ Pepsi Version.

22.01.2004:
Roger Taylor gibt UK Capital Gold ein Interview über die Entstehungsgeschichte von „Under Pressure“.

23.01.2004:
„Live At Wembley Stadium“ wird als beste Musik DVD 2003 in Australien gewählt.

24.01.2004:
Brian May und Roger Taylor arbeiten mit Britney Spears im Studio an der „We Will Rock You“ Pepsi Version.

25.01.2004:
Brian May besucht in London ein Solokonzert von Hannah Jane Fox („Scaramough“ von der englischen WWRY Cast).

26.01.2004:
In der National Gallery in London findet die globale Pepsi Launch Party für den „We Will Rock You“ Werbespot unter Anwesenheit von Queen, Britney Spears, Pink und Beyoncé statt. Am Trafalgar Square wird der Spot auf Videoscreens erstmals öffent-lich gezeigt. Nach einer speziellen Pepsi Version des WWRY Musicals wird der TV AD im Dominion Theatre präsentiert. Am Abend hat der Werbespot TV Premiere.

27.01.2004:
Anläßlich der 100. Aufführung des Musicals im Teatro Calderón spielt Brian May mit der spanischen WWRY Cast Band „Bohemian Rhapsody und „Tie Your Mother Down“(Vocals von „Meat“ Eva Maria Cortes).

28.01.2004:
In Japan wird die „Best Of“ CD „Jewels“ mit Queen Klassikern, welche in Film Soundtracks und TV-Themen verwendet wurden, veröffentlicht.

29.01.2004:
Einen Tag nach Release ist die CD „Jewels“ die Nummer 1 der japanischen Verkaufscharts.


29.01.2004:
Roger Taylor gibt der BBC ein Interview für eine Dokumentation über Bob Geldof.

30.01.2004:
In London und New York kündigen 46664 Concerts und Warner Music International die Veröffentlichung des Nelson Mandela Konzerts auf 3 CDs und 2 DVDs für den 05.04.2004 an.

31.01.2004:
Anläßlich der letzten Vorstellung von Musical Direkor Mike Dixon im Dominion Theatre spielt Brian May mit der WWRY Cast Band „Bohemian Rhapsody“ und „We Are The Champions“.

01.02.2004:
Während der TV-Übertragung des NFL Super Bowls aus Houston wird der „We Will Rock You“ Pepsi Werbespot gezeigt.

02.02.2004:
Die DVD „Greatest Video Hits 2“ erreicht Gold Status in Deutschland mit 25.000 verkauften Stück.

04.02.2004:
„I Was Born To Love You“ (Queen Version) wird in Japan als 3“ CD Single veröffentlicht. Zur Promotion wird eine 1 Track Promo CD mit unterschiedlichem Cover Artwork produziert.

05.02.2004:
„We Will Rock You“ und „Bohemian Rhapsody“ werden in England als größte Rock Hymnen aller Zeiten gewählt.

06.02.2004:
Die von EMI Music Korea veröffentlichte DVD „Live At Wembley Stadium“ ist die beste Musik DVD 2003 in Korea und erhält einen DP Award.

09.02.2004:
Brian May arbeitet an einer neuen Idee für das 46664 Projekt mit dem Arbeitstitel „Under African Skies“.

10.02.2004:
Brian May arbeitet im Studio an einer neuen Version des WWRY Pepsi Werbespots unter dem Arbeitstitel „Music Lovers Mix“ für eine mögliche CD Veröffentlichung.

11.02.2004:
In Japan werden die digital überarbeiteten Alben „Queen I“ bis „The Game“ als Miniature LP Sleeve CDs mit originalgetreuem Vinyl Artwork veröffentlicht.

11.02.2004:
In den Rockfield Studios in Monmouth, Wales bearbeiten Brian May und Roger Taylor die Originalaufnahme von „Bohemian Rhapsody“ für eine BBC Dokumentation.

12.02.2004:
Brian May nimmt im Studio die Final Vocal Recordings mit Kerry Ellis für die Orchestra Version von „No-One But You“ auf.

13.02.2004:
Brian May beendet im Studio die Arbeit an „No-One But You“ von Queen + Kerry Ellis.

16.02.2004:
„I Was Born To Love You“ ist Platz 1 der japanischen Rock & Pop Single Charts.
Die Best Of CD „Jewels“ ist zum dritten mal hintereinander Nr. 1 der Album Charts.

17.02.2004:
Im Australischen TV wird eine 30 minütige Dokumentation von „The Making Of The Pepsi Gladiator AD“ mit einem Interview mit Brian May und Roger Taylor gezeigt.

17.02.2004:
Brian May arbeitet mit Andrew Guyton an Prototypen für eine neue Kaufversion der Red Special Gitarre.

18.02.2004:
Die DVD „Greatest Video Hits 1“ erhält offiziell 3fach Platin von CRIAA in Canada.

19.02.2004:
Robert DeNiro, Jane Rosenthal und Queen kündigen in einer offiziellen Presse-mitteilung die Premiere von „WWRY – The Musical“ für September 2004 im Paris Las Vegas' Theatre Des Arts in Las Vegas an.

19.02.2004:
Queen dominieren die japanischen Verkaufscharts. 24 Alben unter den „Top 100 Popular Rock Chart“ und 25 Alben unter den „Top 200 Rock & Pop Chart“.

20.02.2004:
Das Cover Artwork der „46664“ CD und DVD Veröffentlichungen wird offiziell präsentiert.

21.02.2004:
The Darkness spielen im Flex in Wien eine instrumental Version von „We Will Rock You“.

22.02.2004:
Chris Thompson nimmt in Neuseeland sein neues Album „Rediscovery“ auf. Brian May spielt als Gastmusiker mit.

23.02.2004:
Die Single „Seven Seas Of Rhye“ wurde vor 30 Jahren in England veröffentlicht.

23.02.2004:
Die Doppel DVD „Saturday Night Live – 25 Years Of Music“ mit dem Auftritt mit „Crazy Little Thing Called Love“ vom 25.09.1982 in New York wird veröffentlicht.

24.02.2004 – 26.02.2004:
Brian May, Roger Taylor und Jim Beach sind in Moskau um die russische Version von „We Will Rock You – The Musical“ offiziell vorzustellen.

24.02.2004:
Im Madrider Teatro Calderón findet eine Carnival Party Performance statt, bei der VIPs als Bohemians verkleidet sind.

24.02.2004:
In den japanischen „Top 200 Rock & Pop HMV Charts“ befinden sich 10 Queen Alben unten den Top 15.

25.02.2004:
In Japan werden die digital überarbeiteten Alben „Flash Gordon“ bis „Innuendo“ als Miniature LP Sleeve CDs mit originalgetreuem Vinyl Artwork veröffentlicht.

25.02.2004:
Queen sind im russischen TV Gäste in der „Breakfast Show“.

26.02.2004:
Queen geben in Moskau eine Pressekonferenz und beantworten Fragen über die russische WWRY Produktion in der „Total Show“ von MTV Russia.

28.02.2004:
Brian May gibt in der japanischen TV Show „Sma-Station“ ein Interview.

01.03.2004:
Die Premiere von „Thoroughly Modern Mille“ findet im Shaftesbury Theatre in London statt. Anita Dobson spielt die Hauptrolle in dem Theaterstück.

03.03.2004:
„Live At Wembley Stadium“ ist in Holland für einen Edison Award in der Kategorie „Best Music DVD“ nominiert.

04.03.2004:
In Las Vegas finden die ersten Casting Auditions für die US Produktion von „We Will Rock You – The Musical“ statt.

07.03.2004:
Im Regent Theatre in Melbourne findet die letzte Vorstellung von „We Will Rock You – The Musical“ statt.

08.03.2004:
Die LP „Queen II“ wurde vor 30 Jahren in England veröffentlicht.

08.03.2004:
BBC London kündigt die Veröffentlichung von „Live Aid“ als DVD Box Set für Weihnachten 2004 an.

09.03.2004:
In Moskau finden die ersten Casting Auditions für die russische Produktion des WWRY Musicals statt.

09.03.2004:
Die Best Of CD „Jewels“ verkauft in Japan 1 Million Kopien.

10.03.2004:
Von dem britischen Künstler Smash gibt es einen neuen Remix mit dem Titel "New York At Last" mit Samples aus dem Song "New York" von Freddie Mercury und Gitarren-Samples aus "Spread Your Wings" und "Save Me".

12.03.2004:
Beim Bradford Film Festival wird der britische Filmemacher Mike Hodges mit einer Retrospektive für seine Werke geehrt. Mike Hodges ist der Direktor der Videos „Flash“ und „Body Language“.

14.03.2004:
Im Shibuya Duo Music Exchange in Tokyo findet ein von Toshiba EMI Japan organisierter Special Event zur Feier des großen Erfolges der CD „Jewels“ statt.

15.03.2004:
In Köln finden die ersten Casting Auditions für die deutsche Produktion des WWRY Musicals statt. In Hamburg, Wien, Berlin und Stuttgart finden ebenfalls Auditions statt.

15.03.2004:
In England wird von Warner Music International ein 3 CD Promo Set von
„46664 – The Concert“ an die Medien versendet.

16.03.2004:
In Australien werden die DVDs „GVH 1“ mit 3fach Platin, „GVH 2“ mit Gold und „Live At Wembley Stadium“ mit 3fach Platin Awards ausgezeichnet.

17.03.2004:
Roger Taylor gibt in der „Steve Wright Show“ auf BBC Radio 2 ein Interview über das Buch „Killer Queen“, 46664, WWRY und das SAS Band Mercury Phoenix Trust Concert.

18.03.2004:
Die DVD „Greatest Video Hits 2“ wird in Frankreich mit einem Gold Award für über 10.000 verkaufter Exemplare ausgezeichnet.

19.03.2004:
Brian May gibt in den Studios von Inflight Productions ein Interview, welches auf den Flügen von South African Airways gehört werden kann.

19.03.2004:
Im Etablissement Ronacher in Wien findet eine Casting Audition für die deutsche WWRY Produktion statt.

26.03.2004:
Für die japanische DVD „Jewels“ wird von Simon Lupton und Rhys Thomas eine neue Video Version von „I Was Born To Love You“ mit bisher unveröffentlichten Outtakes aus dem Original Solovideo von Freddie Mercury produziert.

28.03.2004:
Queen sind in Las Vegas um an den Final Audition Call Backs von Darstellern und Musikern für das WWRY Musical teilzunehmen.

31.03.2004:
EMI Toshiba Japan veröffentlicht „Made In Heaven“ als Miniature LP Sleeve CDs in zwei verschiedenen Cover Artworks (Sonnenauf- und Sonnenuntergang).

31.03.2004:
In allen EMI Territorien wird „The Platinum Collection“ zurückgezogen, da für Ende 2004 ein neues Compilation Album geplant ist.

01.04.2004:
In Johannesburg findet anläßlich der „46664“ Veröffentlichungen ein Special Launch Event statt, bei welchem Nelson Mandela ein Gold Disc Award für die Vorbestellungen der 3CD/DVD in Südafrika verliehen wird.

01.04.2004:
In Portugal werden die DVDs „GVH 1“ mit 3fach Platin, „GVH 2“ mit Doppel-Platin und „Live At Wembley Stadium“ mit 11fach Platin Awards ausgezeichnet.

02.04.2004:
In Finnland ist „Greatest Hits“ die meist verkaufste CD aller Zeiten und erhält 5fach Platin.

03.04.2004:
Im Shepherd´s Bush Empire in London findet ein Benefiz Konzert für den Mercury Phoenix Trust mit der SAS Band und Special Guests statt.

04.04.2004:
Brian May gibt in der „Ben Jones Show – Virgin Superstar Secial“ auf Virgin Radio ein Interview.

05.04.2004:
Das Nelson Mandela Konzert wird als 3 Einzel-CDs „46664 Part 1: African Prayer“, „46664 Part 2: Long Walk To Freedom“ und „46664 Part 3: Amandla“ und als Doppel DVD „46664 – The Event“ veröffentlicht.

05.04.2004:
Dave Stewart beantwortet in einem Live Webchat auf www.46664.com Fragen über das Benefizkonzert und kündigt die Veröffentlichung der „46664“ Studio Versionen für Weihnachten 2004 an.

05.04.2004:
Brian May gibt die Namen der Mitglieder der WWRY Vegas Band bekannt.

05.04.2004:
Die SAS Band veröffentlicht das am 19.02.2000 im Shepherd´s Bush Empire aufgenommene Live Video „The Show“ auf DVD mit neuem Bonusmaterial.

05.04.2004:
Das Produktionsteam von WWRY plant, von den Hauptcharakteren des Musicals Merchandise Puppen herzustellen.

09.04.2004:
„The Queen Symphony“ wird von Tolga Kashif in der Royal Festival Hall in London aufgeführt.

12.04.2004:
Von Pepsi Music erscheint in Brasilien eine Promo CD ROM mit dem „Pepsi Gladiators Sound Track Remix 2004“ von der „We Will Rock You“ Version von Beyoncé, Pink und Britney.

12.04.2004:
In England wird das Debutalbum von Quartz von 1977 unter dem Titel „Satan´s Serenade – The Anthology“ auf CD veröffentlicht. Beim Song „Circles“ spielen Brian May, Tony Iommi und Ozzy Osbourne.

13.04.2004:
In den USA werden die „46664“ CDs und DVD von Rhino Records veröffentlicht.

13.04.2004:
Brian May arbeitet in Los Angeles an der WWRY US Produktion und nimmt bei Charity Auctionen teil.

17.04.2004:
Brian May und Roger Taylor senden eine Videobotschaft an Thomas Gottschalk für die Live TV Sendung „50 Jahre Rock!“.

17.04.2004:
In Deutschland startet der bundesweite Vorverkauf für das "We Will Rock You" -Musical in Köln.

17.04.2004:
Sharon D Clarke, Kerry Ellis und Nigel Planer sowie weitere Mitglieder der englischen Original WWRY Cast spielen im Dominion Theatre ihre letzte Aufführung. Brian May spielt mit der WWRY Cast Band „Bohemian Rhapsody“ und „We Are The Champions“ und verabschiedet gemeinsam mit Roger Taylor die Akteure. Die Show wird für eine spätere DVD Veröffentlichung gefilmt.

19.04.2004:
Im Dominion Theatre findet die erste Vorstellung der neuen WWRY Cast mit Mazz Murray („Killer Queen“), Jenna Lee-James („Meat“) und Mark Arden („Pop“) statt. Mig Ayesa spielt weiterhin die Rolle des „Galileo“, Clive Carter „Khashoggi“ und Nigel Clauzel „Britney“. Von der 2002 Originalbesetzung ist noch Hannah Jane Fox als „Scaramouche“ zu sehen. Derzeit bilanziert das Musical in London mit über 700 Vorstellungen und Einahmen beim Boxoffice von über £ 41,000,000.


19.04.2004:
Queen sind in Moskau um an den russischen WWRY Final Auditions teilzunehmen.

20.04.2004:
Unter dem Motto „Queen Against The Cancer“ wird im Teatro Calderón eine spezielle Benefiz Aufführung des Musicals zugunsten krebskranker Kinder gezeigt.

20.04.2004:
Zur Promotion des Musicals in Perth produziert EMI Australia eine spezielle 4 Track „We Will Rock You“ Promo CD.

21.04.2004:
In Japan wird die DVD „46664 – The Event“ veröffentlicht.

22.04.2004:
Im Burnswood Theatre in Perth / Australien findet die erste Preview von „We Will Rock You – The Musical“ statt.

22.04.2004:
Im Albert Theatre in Dublin findet ein Launch Event der „46664“ Live CDs und DVD beim „EU Presidency Seminar On Africa“ statt und Warner Music präsentiert eine „46664“ 6 Track Promo Sampler CD.

23.04.2004:
Die russischen Auditions sind beendet. Brian May und Roger Taylor haben die WWRY Company Russia ausgesucht.

26.04.2004:
Die Single „Solo Por Ti“ („No-One But You“) von Queen + Eva Maria wird in Spanien veröffentlicht.

27.04.2004:
„We Will Rock You – The Musical“ feiert Premiere im Burnswood Theatre in Perth.

28.04.2004:
Exklusiv in Japan erscheint die DVD „Jewels“ mit der neuen Video Version von „I Was Born To Love You“ und unveröffentlichtem Fotomaterial .

30.04.2004:
In dem amerikanischen Magazin „Stereo World“ wird der erste vom Fotofan Brian May verfasste Artikel „Our Village Found“ über den Stereo Photographen T.R. Williams veröffentlicht.

01.05.2004:
Brian May sagt seine Teilnahme an dem von Eric Clapton organisierten „3-Day Crossroads Guitar Festival Concert“ am 06.06.2004 in Dallas/Texas ab.

01.05.2004:
Jim Beach ist in Moskau um Interviews zu geben.

03.05.2004:
Das WWRY Spain Cast Album wird als Doppel CD mit verschiedenen Versionen und dem Video von „Solo Por Ti“ von Queen + Eva Maria in Spanien veröffentlicht.

03.05.2004:
Brian May ist zur Promotion der CD Releases der spanischen WWRY Cast in Madrid. Im Teatro Calderón spielt Brian gemeinsam mit Eva Maria Cortes und der Cast „Solo Por Ti“ und „Bohemian Rhapsody“, gibt eine Pressekonferenz und TV Interviews.

06.05.2004:
Brian May ist im Studio um den Track „Someone To Die For“ für den Soundtrack von „Spider-Man 2“ aufzunehmen.

06.05.2004:
Brian May spielt als Gaststar bei einer Special One Off Show von Zucchero in der Royal Albert Hall in London die Songs "Madre Dolcissima" (Mama) und "Il Mare".

07.05.2004:
In Liverpool findet die Eröffnung einer Fotoausstellung von Mick Rock statt. Die Bilder werden bis zum 02.07.2004 gezeigt.

08.05.2004:
„I´m In Love With My Car“ wird als Hintergrundmusik für eine TV Werbung von Jaguar in Amerika verwendet.

08.05.2004:
BBC 3 Television zeigt im Rahmen einer Queen Night die neue Dokumentation "Liquid Assets" (Freddie's Millions).

11.05.2004:
Zur Feier von 2 Jahren „WWRY – The Musical“ findet im Dominion Theatre eine spezielle „We Will Sock You“ Vorstellung für „Sports Relief“ statt. Brian May performt mit der Cast „Bohemian Rhapsody“ und „We Are The Champions“.

12.05.2004:
Brian May ist mit Vicki Moore im Aufnahmestudio.

13.05.2004:
Genesis Publications eröffnet in der Saab Gallery am Piccadilly in London eine Fotoausstellung mit dem Titel „Thirty Flight Rock Exhibition“, bei welcher u.a. Queen Fotos von Mick Rock gezeigt werden.

14.05.2004:
Vor 2 Jahren hatte „WWRY – The Musical“ im Dominion Theatre in London Weltpremiere und startete seinen Siegeszug um die Welt.

15.05.2004:
Jeff Scott Soto veröffentlicht über seine Website den Auftritt bei der englischen Queen Convention 2003 unter dem Titel „Live At The Queen Convention“ als CD.

17.05.2004:
In Köln finden die Final Audition Call Backs von Darstellern und Tänzern für die deutsche Produktion von „WWRY – The Musical“ statt. Queen, Jim Beach, Ben Elton und weitere namhafte Personen von WWRY sind vor Ort um ihre Auswahl in den kommenden Tagen zu treffen.

17.05.2004:
Zucchero veröffentlicht sein neues Duett Album „ZU & Co.“ mit Brian May als Gaststar bei der Nummer „Il Mare Impetuoso Al Tramoto Sali Sulla Luna E Dietro Una Tendina Di Stelle...“.

18.05.2004:
Seit der Veröffentlichung der CD „Queen Jewels“ am 28.01.2004 wurden in Japan 1.500.000 Exemplare verkauft.

18.05.2004:
In England wird die unauthorizierte Dokumentation „Magic Moments“ als DVD veröffentlicht.

20.05.2004:
In Köln findet die Band Audition für WWRY Germany statt.

21.05.2004:
Brian May und Roger Taylor haben die WWRY Company Cologne ausgesucht.

22.05.2004:
Vor 15 Jahren wurde das Album „The Miracle“ veröffentlicht.

26.05.2004:
Ben Elton ist in Brisbane um Presseinterviews zu geben und Promotion für WWRY zu machen. Er ist zu Gast in der Radiosendung „Radio 4KQ“.

27.05.2004:
Von Guyton Guitars gibt es einen originalgetreuen Nachbau der Red Special von Brian May. Die limitierte Auflage umfasst 40 Red Specials und 10 Green Specials.

27.05.2004:
In England wurden vom „Guinness Book Of British Hit Singles And Albums“ die erfolgreichsten Hitparaden-Künstler aller Zeiten gewählt. Queen belegten den 4. Platz hinter Elvis Presley, Cliff Richard und The Beatles.

28.05.2004:
Bei einem Konzert von Ian Hunter And The Rant Band im Astoria in London spielen Brian May und Joe Elliott als Special Guests. Brian spielt „All The Way From Memphis“.

30.05.2004:
Im Teatro Calderón in Madrid findet die letzte Aufführung von WWRY statt. Brian May spielt live bei den beiden letzten Shows „Bohemian Rhapsody“, „We Are The Champions“ und „The Show Must Go On“.

02.06.2004:
In Japan wird „We Are The Champions – Final Live in Japan“ mit dem Konzert vom 11.05.1985 im Tokyo Yoyogi National Stadium offiziell als DVD veröffentlicht.

03.06.2004:
Ben Elton ist in Sydney um Presseinterviews zu geben und Promotion für WWRY Sydney zu machen.

04.06.2004:
In New York finden die Call Backs der Tänzer für die US Produktion von WWRY statt.

07.06.2004:
Bei „Billa“ gibt es exklusiv je eine Pepsi Music Promo CD-ROM von Beyonce´ und Pink mit dem „We Will Rock You – Pepsi Music Gladiators Sound Track Remix 2004“.

07.06.2004:
„The Platinum Collection Box“ wird mit 3 separaten CDs, VHS-Video und Buch von einer Sub-Firma der EMI in Deutschland veröffentlicht und verschwindet sofort wieder vom Handel.

08.06.2004:
In England wird die unauthorizierte Dokumentation „Becoming Queen“ als DVD veröffentlicht.

14.06.2004:
Das Buch „The Early Years“ von Mark Hodkinson wird in England als Paperback Edition wiederveröffentlicht.

14.06.2004:
Tony Vincent übernimmt die Rolle des „Galileo“ für WWRY Las Vegas.

15.06.2004:
Jim Beach und Luis Àlvarez (Produzent und Direktor WWRY Madrid) kündigen in einer Pressekonferenz in Madrid die Teilnahme von Queen beim „46664 Latino Concert“ am 21.08.2004 in Benidorm / Spanien an.

15.06.2004:
In Nottingham werden Fotos von Mick Rock von Genesis Publications bei der Fotoausstellung „Thirty Flight Rock Exhibition“ gezeigt.

19.06.2004:
Die Red Hot Chili Peppers spielen bei ihrem Konzert im Londoner Hyde Park eine Coverversion von „We Will Rock You“.

21.06.2204:
Im Paris Las Vegas Hotel beginnen die Proben zu WWRY – The Musical.

21.06.2004:
Der Soundtrack von „Spider-Man 2“ mit dem Track „Someone To Die For“ von Jimmy Gnecco feat. Brian May (prod. by Rick Rubin) wird veröffentlicht.

22.06.2004:
Vor 25 Jahren wurde das Live Doppel-Album „Live Killers“ veröffentlicht.

22.06.2004:
Brian May, Roger Taylor und Ben Elton sind für 5 Tage in Las Vegas um WWRY zu promoten.

23.06.2004:
Brian May und Roger Taylor geben der Radiostation „Rockline“ ein Interview.

23.06.2004:
Queen, Ben Elton und Producer Jane Rosenthal geben im The Paris Casino Resort Thearte Des Arts eine Pressekonferenz, zu der neben Medienvertretern auch 1.000 öffentliche Personen eingeladen sind.

23.06.2004:
In Las Vegas startet der Ticketverkauf für „We Will Rock You“ und die Mitglieder der US Cast werden bekanntgegeben.

24.06.2004:
Brian May gibt dem Radiosender FM San Diego ein Telefoninterview um WWRY Las Vegas zu promoten.

24.06.2004.
Queen bieten Patti Russo die Rolle der „Killer Queen“ in WWRY Las Vegas an.

24.06.2004:
Im Rahmen der „Crossroads Guitar Auction“ von Eric Clapton wird in New York eine von Brian May gestiftete Gibson Les Paul Studio Guitar, signiert von den Teilnehmern des Freddie Mercury Tribute Concerts, versteigert.

25.06.2004:
Biran May und Roger Taylor sind in den Universal Studios in Los Angeles um gemeinsam mit Robert DeNiro WWRY zu promoten.

26.06.2004:
30.000 Musik Fans aus 10 europäischen Ländern wählen „Bohemian Rhapsody“ als besten Song aller Zeiten.

28.06.2004:
In England wird eine 22 Track Compilation CD von Bad News veröffentlicht. Brian May spielt bei 4 Nummern und produzierte 1983 die meisten Songs des Albums.

28.06.2004:
In Amerika wird für einen TV Werbespot für Viagra „We Are The Champions“ als Musik verwendet.


02.07.2004:
Brian May und Jimmy Page übernehmen die Schutzherrenschaft des ABC Trust (Action for Brazil’s Children), welcher benachteiligte Kinder in Brasilien unterstützt.

05.07.2004:
EMI Taiwan veröffentlicht die CD „Queen Jewels – Very Best Of Queen“ und für die entsprechende Promotion dazu eine Deluxe Promo Only 5-Track CD.

12.07.2004:
EMI veröffentlicht in Europa als limitierte Auflage die bereits Anfang des Jahres in Japan erschienenen 16 Mini Vinyl CDs.

12.07.2004:
Brian May und Anita Dobson sind Gäste bei der UK Premiere von „Spider-Man 2“ im Odeon am Leicester Square in London.

13.07.2004:
Brian May arbeitet mit Justin-Shirley Smith an den Final Tracks der DVD „Queen On Fire At The Bowl“.

14.07.2004:
„Greatest Karaoke Hits“ wird in Japan als limitierte Doppel CD und DVD mit „I Was Born To Love You (2004 New Version“) als Bonustrack wiederveröffentlicht.

14.07.2004:
In Australien ist „We Will Rock You – The Musical“ bei den „Helpmann Awards“ in neun Kategorien (Bestes Musical, Direction, Choreographie, Hauptdarsteller(in), Nebendarsteller(in), Musik und Sound) nominiert.

14.07.2004:
Der englische TV Sender Channel 5 zeigt eine unautorisierte Dokumentation über das Leben von Freddie Mercury mit dem Titel „Freddie´s Love“.

15.07.2004:
Bei der Internationalen AIDS Konferenz im Impact Centre in Bangkok / Thailand spicht Nelson Mandela vor 15.000 Deligierten über 46664 und zeigt ein einstündiges Special vom All-Star Konzert in Kapstadt mit dem Titel „46664: The Massage“.

18.07.2004:
Im Beverly Center Hard Rock Café in Los Angeles findet ein Charity Event zugunsten des ABC Trust (Action for Brazil’s Children) statt.

19.07.2004:
Brian May feiert seinen 57. Geburtstag.

19.07.2004:
Der Gitarrenbauer Andrew Guyton stellt für Brian May eine herzförmige rote Gitarre her, für welche Brian bereits im Jahr 1964 Skizzen gezeichnet hat.

20.07.2004:
Anläßlich seines Geburtstages stellt Brian May den Backing Track von „Lost Horizon“ kostenlos zum Download auf seiner Homepage zur Verfügung.

20.07.2004:
„I Want To Break Free“ wird als Musik in einer neuen TV Werbung von Coca Cola verwendet.

21.07.2004:
Im Lyric Theatre in Brisbane / Australien findet die erste Preview von „We Will Rock You – The Musical“ statt.

23.07.2004:
In Japan wird die TV Serie „Pride“ mit der Musik von Queen als DVD Box Set veröffentlicht.

26.07.2004:
Roger Taylor feiert seinen 55. Geburtstag.

26.07.2004:
Roger Taylor gibt in der Sendung „Music First“ auf VH1 ein Interview über Musicals.

26.07.2004:
Die Red Hot Chili Peppers veröffentlichen die CD „Live In Hyde Park“ mit der Coverversion von „We Will Rock You“.

27.07.2004:
Brian May wird von Prince Charles im Londoner St. James Palace bei der Royal Summer Garden Party empfangen um die Arbeit des „Prince´s Trust“ zu feiern.

27.07.2004:
Die Opening Night von „We Will Rock You – The Musical“ findet im Lyric Theatre in Brisbane statt. WWRY wird bis zum 25.09.2004 gezeigt.

28.07.2004:
„We Will Rock You“ wird als Musik in einer neuen TV Werbung für AE Jeans in Amerika verwendet.

31.07.2004:
Spike Edney´s SAS Band feiert ihr 10jähriges Bestehen mit einem Konzert beim Eastleigh Festival im Fleming Park in Hampshire.

31.07.2004:
In Las Vegas findet die sogenannte Sitzprobe (erstmalige Probe der WWRY Band mit der Cast) statt.

02.08.2004:
Luis Àlvarez verkündet, dass das für 21.08.2004 in Benidorm geplante „46664 – The Latino Concert“ verschoben wurde.


02.08.2004:
In Amerika erscheint eine Radio Promo CD Single von „I´m In Love With My Car“ um die „Greatest Hits - We Will Rock You Edition“ und den Jaguar TV Spot zu promoten.

02.08.2004:
Die CD „Queen Jewels – Very Best Of Queen“ ist die Nummer 1 der National Pop Charts in Taiwan.

09.08.2004:
Im Lyric Theatre in Sydney gewinnt „WWRY“ die australischen „Helpmann Awards“ in 5 Kategorien. Best Sound Design: Bobby Aitken; Best Music Direction: Mike Dixon, Brian May and Roger Taylor; Best Female Actor: Kate Hoolihan; Best Male Actor in a Supporting Role: Robert Grubb; Best Female Actor in a Supporting Role: Amanda Harrison.

09.08.2004:
Die CD „Queen Jewels – Very Best Of Queen“ erreicht in Taiwan Gold Status.

09.08.2004:
EMI Taiwan veröffentlicht die DVD „Queen Jewels“.

10.08.2004:
Auf dem neuen Album von Linda Ronstadt „Dedicated To The One I Love“ befindet sich eine Coverversion von „We Will Rock You“ im Herzschlag-Rhythmus.

11.08.2004:
Stephen Sommers, der Regisseur der beiden „Mumie“ Filme und „Van Helsing“, dreht eine neue Version von „Flash Gordon“. Kinostart ist im Sommer 2006.

13.08.2004:
Brian May und Roger Taylor sind in Las Vegas um mit der WWRY Cast und Band zu arbeiten.

15.08.2004:
In Las Vegas finden zwei Probeaufführungen des WWRY Musicals in kompletter Kostümierung vor dem Hotel Personal statt.

16.08.2004:
Die erste Preview der 110 Minuten langen US Produktion von „WWRY – The Musical“ wird im Paris Las Vegas' Theatre Des Arts in Las Vegas aufgeführt.

17.08.2004:
In Amerika wird die CD “Gretatest Hits – We Will Rock You Edition” veröffentlicht um den Start der US-Produktion des Musicals zu promoten.

18.08.2004:
In den amerikanischen CD Shops „Best Buy“ gibt es exklusiv die US „Greatest Hits – WWRY Edition“ mit einer limitierten Bonus DVD mit den Live Versionen von „Somebody To Love“ (mit George Michael) und „The Show Must Go On“ (mit Elton John).


19.08.2004:
John Deacon feiert seinen 53. Geburtstag.

21.08.2004:
Velvet Revolver nehmen in einem Studio in Los Angeles eine Coverversion von „Tie Your Mother Down“ auf.

23.08.2004:
Queen sind die erste westliche Rockgruppe, deren Musik offiziell im Iran zugelassen worden ist. Es wurden allerdings nur Songs zugelassen mit "sozialen Themen". Liebessongs sind weiterhin nicht erlaubt.

24.08.2004:
Capitol/EMI veröffentlichen in den USA die CD vom Official Cast Recording „We Will Rock You“.

24.08.2004:
In Frankreich wird die 46664 Live Version von Zucchero mit Queen und Sharon Corr "Everybody's Got To Learn Sometime" als CD Single veröffentlicht.

26.08.2004:
Queen sind seit 1993 das erste Mal wieder in den US Billboard Charts. „Greatest Hits – We Will Rock You Edition“ verkaufte in der ersten Woche über 25.000 Kopien.

26.08.2004:
Brian May präsentierte bei den Kerrang! Awards in der Brewery Venue in London die Auszeichnung für „Best British Band“ an The Darkness, welche auch als „Beste Live Band“ gewählt wurden.

01.09.2004:
„We Will Rock You – The Official Book“ zum Musical wird mit komplettem Script und Texten mit einem Vorwort von Brian May und Roger Taylor veröffentlicht.

02.09.2004:
Velvet Revolver spielen im Hammersmith Apollo in London bei den Zugaben eine kurze Version von „Tie Your Mother Down“.

05.09.2004:
Freddie Mercury hätte seinen 58. Geburtstag gefeiert.

05.09.2004:
Brian May gibt dem DJ Paul Thomas ein Interview für die Serie „Guitared“ auf BBC Radio 1.

06.09.2004:
Nelson Mandela wird bei der „Reminders Day AIDS Gala“ in Berlin für sein Engagement im Kampf gegen HIV und AIDS ausgezeichnet.


08.09.2004:
In Las Vegas findet im Paris Las Vegas' Theatre Des Arts die Galapremiere der US Produktion von „We Will Rock You – The Musical“ statt. Der Bürgermeister von Las Vegas, Oscar Goodman, erklärt diesen Tag offiziell als „Queen Day“. Brian May und Roger Taylor hinterlassen für den „Walk Of Rock“ am Hollywood Boulevard ihre Handabdrücke im Zement. Queen spielen live mit Steve Vai, Nuno Bettencourt, Steve Lukather, Meat Loaf, Glenn Hughes (Ex-Deep Purple), Chad Smith (Red Hot Chili Peppers) und Eric Singer bei der Aftershow Party am Pool Deck des Paris Hotels einen 50 Minuten Set.

15.09.2004:
Die amerikanische Radiostation „Rockline“ sendet ein Queen Special mit Interviews und einem Bericht sowie Updates von der WWRY Las Vegas Premiere.

24.09.2004:
Brian May nimmt am „Miller Strat Pack 50th Anniversary Concert“ in der Wembley Arena in London teil und singt Lead Vocals bei den Songs „Maybe Baby“ und „That´ll Be The Day“.

24.09.2004:
Das Coverartwork von „Queen On Fire – Live At The Bowl“ wird präsentiert.

25.09.2004:
Die letzte Aufführung von „We Will Rock You – The Musical“ findet im Queensland Performing Arts Centre in Brisbane statt.

26.09.2004:
Brian May, Roger Taylor und Jim Beach sind in Moskau um mit der WWRY Band Russia an den Musicalsongs zu feilen.

28.09.2004:
Brian May signiert bei einer Autogrammstunde im Virgin Megastore am Piccadilly in London Exemplare des Buches „We Will Rock You – The Official Book“.

04.10.2004:
Von EMI Korea wird offiziell die Doppel CD und DVD „Greatest Karaoke Hits“ als limitiertes Box Set veröffentlicht. Die Promoausgabe enthält zusätzlich ein Longshirt.

06.10.2004:
Die Queen Crew kommt für die Opening Night von WWRY in Sydney an.

08.10.2004:
Brian May gibt dem DJ Paul Holmes ein Interview für die „Sydney Breakfast Radio Show“.

08.10.2004:
Queen geben im Lyric Theatre eine Pressekonferenz, wobei die WWRY Cast Sydney 3 Songs performt. Anschliessend spielen Brian May und Roger Taylor mit der Cast „Bohemian Rhapsody“. Diese Performance wird gefilmt und am Abend in der australischen TV Show „A Current Affair“ ausgestrahlt.

09.10.2004:
Im The Lyric Theatre, Star City in Sydney findet die Opening Night von „We Will Rock You – The Musical“ statt. Queen spielen mit der WWRY Cast Sydney live bei der Aftershow Party Queen Songs und Rock´n´Roll Classics.

11.10.2004:
Der erste Single Hit „Killer Queen“ wurde vor 30 Jahren in England veröffentlicht.

13.10.2004:
Queen kommen in Moskau an, um die letzten Dressproben der Cast zu überwachen und alles für die Opening Night von WWRY vorzubereiten.

14.10.2004:
Queen geben im Hard Rock Cafe in Moskau eine Pressekonferenz für WWRY Russia.

14.10.2004;
Brian May gibt in einem Musikgeschäft in Moskau eine Autogrammstunde.

15.10.2004:
Queen proben mit dem russischen Rockstar Zemfira die Liveshow für die MTV Awards und die WWRY Aftershow Party im Kreml.

16.10.2004:
Queen spielen bei den MTV Music Russia Awards im Kremlin State Palace Theatre mit Zemfira und der WWRY Cast „We Will Rock You“ und „We Are The Champions“.

17.10.2004:
In Moskau findet im Estrada Theatre die Premiere der russischen Produktion von „WWRY – The Musical“ statt. Queen spielen live bei der Aftershow Party im Kreml.

18.10.2004:
Robbie Williams veröffentlicht eine „Greatest Hits“ CD mit dem Song „Eternity“ bei dem Brian May Gitarre spielt.

18.10.2004:
David Bowie veröffentlicht die DVD „A Reality Tour“ mit der Liveversion von „Under Pressure“.

20.10.2004:
In den österreichischen und deutschen UCI Kinowelten finden exklusive Screenings der DVD „Queen On Fire – Live At The Bowl“ statt.

22.10.2004:
Die ersten 3 Konzerte der „The Top 100 Bootlegs“ werden auf Queenonline zum digitalen download angeboten. Jedes Monat werden 3 bis 4 weitere Konzerte folgen.

25.10.2004:
Die DVD/CD „Queen On Fire Live At The Bowl“ mit dem kompletten Konzert vom 05.06.1982 in Milton Keynes und Tourhighlights von der „Hot Space Tour 1982“ von Wien und Tokyo wird veröffentlicht.


25.10.2004:
„The Platinum Collection“ wird für einen limitierten Zeitraum bis 31.01.2005 wiederveröffentlicht.

25.10.2004:
Zucchero veröffentlicht die DVD „ZU & Co Live At The Royal Albert Hall London 6th May 2004“ mit Brian May als Gaststar bei den Songs "Madre Dolcissima" und "Il Mare Impetuoso Al Tramonto Salí Sulla Luna E Dietro Una Tendina Di Stelle...“.

27.10.2004:
EMI Toshiba veröffentlicht in Japan die DVD/CD „Queen On Fire Live At The Bowl“.

27.10.2004:
Zur Promotion der DVD „Queen On Fire Live At The Bowl“ wird in Japan eine 1 Track Promo CD mit „We Will Rock You (Fast Version)“ herausgegeben.

27.10.2004:
In Japan werden die CDs „Live Killers“, Live Magic“und „Live At Wembley ´86“ als Mini LP Papersleeve CDs veröffentlicht.

27.10.2004:
„The Platinum Collection“ wird in Japan als limitierte Auflage wiederveröffentlicht.

29.10.2004:
Queen geben im Musical Dome in Köln eine Pressekonferenz für WWRY Cologne. Brian May und Roger Taylor erhalten einen Gold Award für die DVD „Queen On Fire Live At The Bowl“.

31.10.2004:
„The Queen Symphony“ von Tolga Kashif feiert ihre Nordamerika Premiere im Scottish Rite Temple in Kansas City, Missouri.

01.11.2004:
Eine 15 minutige Promo-Only Sampler DVD mit den Highlights von „Live Aid“ erscheint um die 4 DVD Box zu promoten.

07.11.2004:
Brian May und Roger Taylor nehmen am Live Aid Premieren Launch im Odeon Cinema in Kensington teil, zu welchem Sir Bob Geldof geladen hat.

08.11.2004:
Die Live Aid Konzerte von London´s Wembley und Philadelphia´s JFK Stadion vom 13.07.1985 werden als 4 DVD-Boxset veröffentlicht.

08.11.2004:
„Live Kilers“, „Live Magic“ und „Live At Wembley Stadium“ werden als Mini LP Papersleeve CDs in einer limitierten Auflage von 1.000 Stück veröffentlicht.

08.11.2004:
Die LP „Sheer Heart Attack“ wurde vor 30 Jahren in England veröffentlicht.


09.11.2004:
Hollywood Records veröffentlicht in den USA die DVD/CD „Queen On Fire Live At The Bowl“.

10.11.2004:
Brian May besucht im Rahmen einer Krebs-Kampagne Patienten des Royal Marsden Krankenhauses in Chelsea in London.

11.11.2004:
Queen werden in die UK Music Hall Of Fame aufgenommen. Die Zeremonie findet im Hackney Empire in London statt. Queen spielen mit Paul Rodgers „We Will Rock You“, „We Are The Champions“ und „All Right Now“.

15.11.2004:
Zur Promotion von „Queen On Fire Live At The Bowl“ wird in Argentinien eine spezielle Promo CD im schwarzen Karton-Klappcover herausgegeben.

16.11.2004:
Das Bühnenoutfit der Magic Tour 1986 von Freddie Mercury wird bei „Bonhams“ in London für GBP 22.000 versteigert.

17.11.2004:
Brian May ist bei der Sitzprobe und beim Soundcheck von WWRY Cologne im Musical Dome in Köln.

18.11.2004:
Die „Spanish Tour Of We Will Rock You“ eröffnet im Theatre Apolo in Barcelona. Das Musical wird in dieser Stadt bis zum 12.12.2004 aufgeführt.

22.11.2004:
Die Gitarre, mit welcher Brian May beim „Miller Strat Pack 50th Anniversary Concert“ am 24.09.2004 gespielt hat, wird signiert von allen Teilnehmern um GBP 11.000 in London beim „Childline 18th Birthday Ball“ versteigert.

23.11.2004:
Im Musical Dome in Köln findet die erste Preview von „We Will Rock You – The Musical“ unter Anwesenheit von Brian May und Ben Elton statt.

24.11.2004:
Vor 13 Jahren verlor Freddie Mercury seinen Kampf gegen AIDS.

25.11.2004:
Im Dorchester Hotel in London präsentiert Nelson Mandela den limitierten Fotoband „46664 The Concert – The Book“. Brian May, Roger Taylor, Peter Gabriel, Annie Lennow und Yusuf Islam sind bei der Launch Party und dem Fototermin anwesend.

26.11.2004:
Brian May arbeitet mit Kris Fredricksson und Justin Shirley-Smith an einem neuen Mix (restaurierten „Multitrack“) von „Teo Torriatte“, welcher exklusiv auf der CD „Jewels 2“ in Japan veröffentlicht werden wird.

26.11.2004:
In Oslo wird für Juni 2005 ein neues 46664 Konzert in Tromso / Norwegen mit dem provisorischen Titel „46664 ARCTIC“ angekündigt, bei welchem internationale Stars gemeinsam mit skandinavischen Künstlern auftreten werden.

27.11.2004:
Brian May arbeitet in Köln an WWRY.

29.11.2004:
Die Charity Single „Do They Know It´s Christmas?“ von Band Aid 20 wird mit der Live Aid Version vom 13.07.1985 im Wembley Stadium veröffentlicht.

30.11.2004:
Queen erhalten im Teatro Apolo in Barcelona einen 3fach Platin Diamond Award für über 3,2 Millionen verkaufter CDs in Spanien. Damit sind Queen am spanischen Markt die internationale Rock Band mit den meisten Verkaufszahlen. Gleichzeitig erhalten sie einen Gold Award für die DVD „Queen On Fire Live At The Bowl“.

01.12.2004:
Anläßlich des Welt-AIDS-Tages veröffentlichen Brian May, Roger Taylor und Dave Stewart eine spezielle Botschaft im Kampf gegen AIDS auf www.46664.com.

02.12.2004:
Der Fotoband „46664 The Concert – The Book“ mit einem Vorwort von Nelson Mandela wird veröffentlicht.

03.12.2004:
In Japan wird der kommende Release der CD „Jewels 2“ inkl. Tracklisting und Artwork offiziell vorgestellt.

04.12.2004:
Die Dokumentation „The Story Of Bohemian Rhapsody“ wird im Rahmen einer Queen Night auf BBC 3 ausgestrahlt.

05.12.2004:
Brian May präsentiert beim „Variey Club of Great Britain's 52nd Annual Show-business Awards“ im London Hilton Hotel der Sängerin Amy Winehouse den „Sir James Carreras Award“ für außerordentliches neues Talent.

06.12.2004:
Roger Taylor nimmt an einer Special Charity Show von der SAS Band für den Rainbow Trust im Clapham Grand Theatre in London teil.

09.12.2004:
In Mexiko findet eine exklusive Launch Party für „Queen On Fire Live At The Bowl“ statt, bei welcher spezielle 3 Track Promo CDs ausgegeben werden.

09.12.2004:
Im Musical Dome in Köln findet die Final Preview von „We Will Rock You – The Musical“ statt.

11.12.2004:
Queen promoten den Deutschland Start von WWRY mit einem TV-Auftritt bei Thomas Gottschalk´s „Wetten, dass ...?“ im Congress Center in Nürnberg. Brian May kündigt vor 14 Millionen TV-Zusehern eine Queen Tour für Frühjahr 2005 an.

12.12.2004:
Die deutsche Produktion von WWRY – The Musical hat im Musical Dome in Köln Premiere. Queen spielen live bei der anschliessenden Champions Party.

13.12.2004:
Auf der Website von Zucchero wird weltexklusiv eine CD von „Live At The Royal Albert Hall London 6th May 2004“ vertrieben.

14.12.2004:
Die DVD „Queen On Fire Live At The Bowl“ erreicht Platin Status in Australien

17.12.2004:
Die spanische Produktion von „We Will Rock You“ eröffnet im Theatre Arriaga in Bilbao. Das Musical wird in dieser Stadt bis zum 16.01.2005 aufgeführt.

18.12.2004:
Brian May tritt am Ende der Vorführung von „We Will Rock You“ im Paris Las Vegas' Theatre Des Arts in Las Vegas auf und spielt mit der WWRY Cast „Bohemian Rhapsody“ und und als spezielle Zugabe „The Show Must Go On“.

18.12.2004:
Die WWRY Cast Australia performt „Thank God It´s Christmas“ im The Domain in Sydney. Der Auftritt wird live im TV vor Millionen Zuseher übertragen.

20.12.2004:
Nelson Mandela kündigt in Johannesburg für den 19.03.2005 ein zweites AIDS Awareness Concert in Fancourt / South Africa mit dem Titel „46664 South Africa“ an. Die Headliner werden Queen + Paul Rodgers mit einem kompletten Set sein.

27.12.2004:
„We Will Rock You Cologne“ bricht alle Verkaufsrekorde. Der Produzent Michael Brenner gibt bekannt, dass bis zu diesem Zeitpunkt 10.000 Tickets verkauft sind. Damit ist das Musical eines der best verkaufsten Produktionen im deutschen Live Entertainment.

31.12.2004:
Im Zentrum von Melbourne feiern um Mitternacht 400.000 Personen den Jahres-wechsel mit einem spektakulären Feuerwerk um USD 750.000 und als Sound track dazu „We Will Rock You“.

TO BE CONTINUED ......................

DIE ERFOLGSSTORY GEHT WEITER !

 

Zurück zum Index